Tencent (WKN:A1138D) und NetEase (WKN:501822), die beiden größten Videospielverlage Chinas, dominieren regelmäßig die Charts der mobilen Spiele des Landes.

Tencent veröffentlicht laut App Annie derzeit vier der zehn umsatzstärksten iOS-Spiele in China, darunter auch die drei Top-Spiele: Honor of Kings, Moonlight Blade und Peacekeeper Elite. Zwei der Spiele von NetEase, Fantasy Westward Journey und Lutu Zhibin, haben die Top Ten geknackt.

Investoren dürfte jedoch nicht aufgefallen sein, dass Alibaba (WKN:A117ME), Chinas führendes E-Commerce- und Cloud-Unternehmen, über seine Spiele-Tochtergesellschaft Lingxi Interactive ebenfalls in aller Stille die Charts erklommen hat.

Romance of the Three Kingdoms: Strategy Edition, die Lingxi im vergangenen Jahr startete, ist jetzt das vierterfolgreichste iOS-Spiel in China – und bringt Alibaba in Schlagdistanz zu Tencents Spitzenspielen. Sehen wir uns an, wie Alibaba in den Spielemarkt eingestiegen ist und wohin sich dieses oft übersehene Geschäft entwickeln könnte.

Warum veröffentlicht Alibaba Videospiele?

Der Mitbegründer von Alibaba, Jack Ma, hat sich während seiner Amtszeit als CEO, die 2013 endete, hartnäckig gegen das Investieren in Videospiele ausgesprochen. Doch 2014 startete sein Nachfolger Jonathan Lu die erste mobile Spieleplattform von Alibaba.

Im selben Jahr kaufte Alibaba UC Mobile und dessen Spieleplattform 9Game sowie eine Beteiligung an dem amerikanischen Spieleentwickler Kabam. Doch Alibabas anfängliche Spielbemühungen – zu denen Minispiele für seine Taobao Mobile-App und seine Laiwang Chat-App gehörten – konnten sich gegen Tencents WeChat und sein riesiges Portfolio an Handyspielen nicht durchsetzen.

In der Folge stagnierte das Spielgeschäft von Alibaba, und Daniel Zhang trat schließlich 2015 die Nachfolge von Lu als neuer CEO von Alibaba an. Im Jahr 2017 startete Zhang das Spielgeschäft von Alibaba neu, indem er EJoy kaufte, ein Unternehmen für Videospiele, das vom ehemaligen Chief Operating Officer von NetEase, Zhan Zhonghui, mitbegründet wurde.

Diese Übernahme führte zur Gründung von Lingxi Interactive, dem Spielstudio von Alibaba, und Zhan wurde mit der Leitung der zukünftigen Spielprojekte beauftragt. Lingxi brachte mehrere Spiele auf den Markt, erlangte aber erst nach dem Start seines ersten Romance of the Three Kingdoms-Spiels im vergangenen Jahr allgemeine Aufmerksamkeit.

Wie schnell wächst die Spieleabteilung?

Alibaba brütete Lingxi zuvor im Segment für Innovationsinitiativen aus, zu dem hauptsächlich experimentelle Unternehmen gehörten, die nicht sauber in seine Kernbereiche Handel, Cloud und digitale Medien passten.

Aber im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021, das im April begann, verlegte Alibaba Lingxi aus dem Segment Innovationsinitiativen in sein Segment Digitale Medien und Unterhaltung, in dem auch seine Streaming-Video-Plattform Youku Tudou, seine Musik-Streaming-Plattform AliMusic und andere Unternehmen angesiedelt sind.

Alibaba gibt die Einnahmen von Lingxi noch immer nicht separat an. Aber ein Vergleich seiner Innovationsinitiativen und digitalen Mediensegmente vor und nach der Übertragung im ersten Quartal deutet stark darauf hin, dass das Segment der mobilen Spiele mindestens 1 Milliarde Yuan (152 Millionen US-Dollar) Umsatz pro Quartal generiert:

Kennzahl Q3 2020 Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021
Umsatz
Innovationsinitiativen
1,86 Mrd. RMB 2,29 Mrd. RMB 1,09 Mrd. RMB 1,17 Mrd. USD
Wachstum im Jahresvergleich 40 % 90 % (6 %) 10%
Umsatz Digitale Medien und Unterhaltung (RMB) 7,40 Mrd. RMB 5,94 Mrd. RMB 6,99 Mrd. RMB 8,07 Mrd. USD
Wachstum im Jahresvergleich 14 % 5 % 9 % 8%

QUELLE: ALIBABA.

Bereits im September erzählte Alibaba der South China Morning Post, dass Romance of the Three Kingdoms: Strategy Edition in der ersten Hälfte des Kalenderjahres 3,7 Milliarden Yuan (563 Millionen US-Dollar) erwirtschaftet hatte.

Basierend auf diesen Zahlen könnte Lingxi auf dem richtigen Weg sein, mehr als 1 Milliarde US-Dollar an jährlichen Einnahmen zu erzielen. Das wäre ein solider Meilenstein, Aber trotzdem winzig im Vergleich zu Tencent, das allein im dritten Quartal 41,4 Milliarden Yuan (6,3 Milliarden US-Dollar) an Einnahmen aus seinem Online-Spielgeschäft generierte. Das Spielgeschäft von NetEase erwirtschaftete im letzten Quartal einen Umsatz von 18,7 Milliarden Yuan (2,7 Milliarden US-Dollar).

1 Milliarde US-Dollar entspräche auch nur weniger als 1 % der für nächstes Jahr prognostizierten Jahreseinnahmen von Alibaba. Kurz gesagt wird das Spielgeschäft von Alibaba seine Abhängigkeit von seinem Kernhandels- und Cloud-Geschäft in nächster Zeit nicht verringern.

Das Videospielgeschäft könnte weiter wachsen

Lingxi ist immer noch ein winziges Geschäftssegment für Alibaba, aber die Popularität von Romance of the Three Kingdoms: Strategy Edition und ihr Schwestertitel, Romance of the Three Kingdoms: Fantasy Land, könnten die Marke des Studios stärken, den Weg für weitere Spiele ebnen und die Einnahmen aus den digitalen Medien steigern. Alibaba hat während der Telefonkonferenz zum letzten Quartal nichts über Lingxi gesagt, aber Investoren sollten dieses wachsende Geschäft weiterhin genau im Auge behalten.

The post Alibaba hat diesen aufstrebenden Markt nicht aufgegeben appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unsere 3 Top-Aktien für den Boom neuer Energien

Erneuerbare boomen weltweit, und Staaten wollen aktuell mit Konjunkturpaketen der Branche noch mehr Schub geben. Wir stehen vor Jahrzehnten an beeindruckendem Wachstum.

Davon werden einige Unternehmen enorm profitieren. Wir haben uns nach Top-Aktien umgeschaut, die bei Wasserstoff, Solarenergie und Elektroautos die Nase vorn haben. Es sind Aktien, die nicht jeder auf dem Radar hat, aber das muss nicht lange so bleiben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „3 Aktien für die Zukunft neuer Energien“ jetzt an!

Dieser Artikel wurde von Leo Sun auf Englisch verfasst und am 03.12.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien der Alibaba Group Holding Ltd. und Tencent Holdings. The Motley Fool empfiehlt NetEase.

Motley Fool Deutschland 2020

Autor: Motley Fool beitragende Investmentanalysten

Jetzt den vollständigen Artikel lesen