Eine Aktie, die stark gefallen ist, kann die Chance bieten, in relativ kurzer Zeit große Gewinne zu erzielen. Kostolany hat einmal sinngemäß gesagt: „Was billig scheint, kann noch viel billiger werden“. Anders ausgedrückt sollte man sich hüten, ins fallende Messer zu greifen. Die Aktien, die man als Turnaround Kandidaten auf seiner Watchlist hat, beobachtet man möglichst genau, um im richtigen Moment zuzuschlagen. Als erstes sollte man nach einem Absturz der Aktie die Bodenbildung abwarten. Dazu beobachtet man die Ertragslage des Unternehmens. Zusätzlich sollte die Story des Unternehmens passen und der Einstieg mittels Charttechnik gesucht werden. Dann steht größeren Kursgewinnen nichts mehr im Wege. Wir sehen uns heute drei Unternehmen an, die vor einem Turnaround stehen könnten.

Jetzt den vollständigen Artikel lesen

Quelle: Inv3st.de