Chinesische Technologieaktien haben es aus hinlänglich bekannten Gründen nach wie vor nicht leicht an der Börse. Die Bewertungsabschläge hatten zwischenzeitlich ein beachtliches Ausmaß angenommen. Auch die Aktie des chinesischen E-Commerce-Unternehmens Alibaba konnte sich diesen Entwicklungen nicht entziehen und tauchte ab. Zuletzt zeigte Alibaba aber eine ansprechende Gegenreaktion. Damit stellt sich nun durchaus die Frage, ob es das in Sachen Korrektur bei Alibaba möglicherweise schon gewesen sein könnte. Auch Amazon zeigte zuletzt eine ansprechende Kursentwicklung. Im Ergebnis notiert der Wert nun an einem wichtigen Widerstand. Bleiben wir zunächst bei Alibaba.

Alibaba – War es das?

Seit unserer letzten Kommentierung (05.08.) zur Alibaba-Aktie (WKN: A117ME  ISIN: US01609W1027  Ticker-Symbol: AHLA) hat sich einiges getan. Die angespannte Gemengelage manifestierte sich in einem formidablen Rücksetzer, der die Aktie noch einmal unter die Marke von 153 US-Dollar führte. Alibaba erholte sich daraufhin zwar, doch wie prekär die charttechnische Lage noch immer ist, zeigt der aktuelle 2-Jahres-Chart…

Alibaba

Der Abwärtstrend der vergangenen Monate hat trotz jüngster Erholung des Aktienkurses (noch) nichts von seiner Dominanz verloren. Immerhin führte der Vorstoß auf der Oberseite Alibaba wieder zurück über die 164 US-Dollar. Diese wichtige Unterstützung (markantes Tief aus dem September 2019) wurde zuvor unterschritten. Alibaba muss kurzfristig jedoch nachsetzen. Die nächsten wichtigen Meilensteine lauten – Rückeroberung der Zone um 175 US-Dollar und Rückeroberung der 200er Marke. Erst oberhalb von 200 US-Dollar würde sich das Chartbild Alibabas entspannen. Nach wie vor gilt es, die Unterseite im Auge zu behalten. Sollte es hier für Alibaba noch einmal unter die 153 US-Dollar gehen, ist Obacht geboten.

Amazon – Aktie erreicht wichtigen Kursbereich

Für Amazon (WKN: 906866  ISIN: US0231351067  Ticker-Symbol: AMZ) gilt es nun. Der untere Chart macht die spannende Konstellation deutlich.

Amazon

Nach den Q2-Daten ging es für Amazon erst einmal kräftig nach unten. Die Aktie fand sich zügig im Bereich von 3.250 US-Dollar / 3.175 US-Dollar wieder. Das Erreichen dieser wichtigen Unterstützung kreierte dann aber Kaufinteresse. Die Amazon-Aktie drehte wieder nach oben ab und erreicht aktuell den wichtigen Bereich um 3.500 US-Dollar. Diesen Widerstand gilt es nun, zu überspringen, um die eingeleitete Erholung weiter auszudehnen. Ein potentielles Bewegungsziel läge dann im Bereich von 3.750 US-Dollar. Auf der Unterseite sollte es für Amazon nun nicht mehr unter die 3.175 US-Dollar gehen. Anderenfalls müsste eine Neubewertung der Lage erfolgen.

Andere Leser interessierten sich auch für:

Daimler: Chip-Krise soll sich spürbar auf Q3-Absatz auswirken – Aktie noch immer leicht im Minus

Valneva-Aktie: Was ist denn da los?!

SAP-Konkurrenten Oracle, Microsoft und Salesforce vor wichtigen Widerständen!

>NEU: Aktien-Trend auf Börsennews 


Anzeige-

RESEARCH AKTIEN


Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Boersennews.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Boersennews.de hat bis zur Veröffentlichung der Artikel keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand der Artikel. Die Veröffentlichungen erfolgen durch externe Autoren bzw. Datenlieferanten. Infolgedessen können die Inhalte der Artikel auch nicht von Anlageinteressen von Boersennews.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein.