Wer das Wort „Wachstumsaktien“ liest, denkt häufig an volatile, kleine und dynamische Aktien. Eine Beschreibung, die natürlich stimmen kann, allerdings nicht zwingend muss. Viele Wachstumsaktien sind nämlich inzwischen ebenfalls etablierte Unternehmen und Weltkonzerne, die nicht selten inzwischen die erste Börsenliga erreicht haben.

Auch unsere Foolishen Autoren haben Wachstumsaktien ins Auge gefasst, die jeder Investor kennen dürfte. Werfen wir im Folgenden einen Blick auf die Wachstumsaktien von Wirecard (WKN: 747206), Alibaba (WKN: A117ME) und Tesla (WKN: A1CX3T) und schauen einmal, wieso drei unserer Autoren diese Wachstumsaktien aktuell für besonders beobachtenswert halten.

Vincent: Wirecard

Wenn es eine Wachstumsgeschichte gäbe, auf die ich mich aktuell eingeschossen habe, dann ist das wohl die von Wirecard. Der innovative Zahlungsdienstleister konnte alleine mit seinen Zahlen für das erste Halbjahr erneut demonstrieren, wie stark das Wachstum ist, wobei die Umsätze erneut um 36,6 % auf inzwischen mehr als 1,2 Mrd. Euro stiegen, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern sogar noch stärker um über 38 % auf 277,1 Mio. Euro. Für das erste Halbjahr, wohlgemerkt.

Auch wenn ich in die Zukunft dieses innovativen Zahlungsdienstleisters blicke, sehe ich weiteres starkes Wachstum kommen. Einerseits, natürlich, weil es das Management so will. Immerhin möchte man bis zum Geschäftsjahr 2025 bereits auf Umsätze in einer Größenordnung von 10 Mrd. Euro kommen und hierbei ein operatives Ergebnis von 3,3 Mrd. Euro erzielen. Aber auch aus anderen Gründen.

Wirecard bedient als ein wohl schon heute führendes Unternehmen der digitalen Zahlungsdienstleistungen einen interessanten Markt, der weiter wächst. Zudem kann das Wirecard Innovations Lab mit stetigen brisanten neuen Produkten auf sich aufmerksam machen. Egal ob es sich hierbei um Biometrie handelt oder um smarte Spiegel, die künftig das Einkaufsverhalten verändern sollen. Mit all solchen Produkten wird der innovative Zahlungsdienstleister voraussichtlich den Markt der digitalen Zahlungen nicht nur erobern, sondern auch maßgeblich mitgestalten.

Wirecard ist daher in meinen Augen eine interessante tech-affine, Megatrend-gesteuerte Wachstumsgeschichte, die derzeit zwar medial im Fokus vieler Investoren ist, aber gewiss nicht ausgelutscht erscheint. Das Marktpotenzial ist riesig, weshalb man als Foolisher Investor hier durchaus noch immer einen interessierten Blick riskieren darf.

Thomas: Alibaba

Gleich vorneweg: Ich habe die Alibaba-Aktie nicht nur ins Auge gefasst – nein, sie befindet sich seit knapp einem Jahr auch in meinem Depot. Denn ich halte sie für eine der interessantesten Wachstumsaktien, die man heute kaufen kann!

Zum einen – welch eine Überraschung –, weil das Unternehmen wächst wie blöd. Die aktuellen Quartalszahlen belegen dies eindrucksvoll:

Entwicklung im Vergleich zum Vorjahresquartal
Umsatz                                   +42 %
Umsatz Cloud                                   +66 %
Umsatz Core Commerce                                   +44 %

Quelle: Alibaba Quartalsbericht Juni 2019

Gleichzeitig ist die Alibaba-Aktie ziemlich günstig bewertet. So betrachte ich persönlich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 35,1 (Stand: 05.09.2019) auf Basis des Gewinns aus dem Jahr 2018/19 in Anbetracht des spektakulären Wachstums als absolutes Schnäppchen!

Das Bevölkerungswachstum Asiens, der steigende Wohlstand Chinas und eine mögliche weltweite Ausweitung des Geschäfts bieten auch zukünftig enormes Wachstumspotenzial für Alibaba – und ich glaube daran, dass dieses großartige Unternehmen diese Chance auch nutzen wird.

Für mich ist daher klar: Die Alibaba-Aktie ist eine der interessantesten Wachstumsaktien, die man heute auf dem Schirm haben kann!

Christoph: Tesla

Bei Wirecard und Alibaba kann ich euch eigentlich nur zustimmen, Vincent und Thomas! Da wir ja jetzt einen interessanten Wert aus Deutschland und einen aus Asien haben, fehlt eigentlich nur noch eine spannende Wachstumsaktie aus Amerika. Da kam mir als Allererstes der Elektroautopionier Tesla in den Sinn.

Zugegeben, das Jahr 2019 war nicht das beste für mein Tesla-Investment: Um einen Kursverlust von fast 34 % seit Jahresbeginn beneidet mich wahrscheinlich niemand (Stand: 4. September 2019). Doch wir Fools sehen temporäre Kursverluste gelassen – vor allem dann, wenn wir der Überzeugung sind, dass es dem Unternehmen im Kern nicht schlechter geht als vorher. Genau das ist aus meiner Sicht bei Tesla der Fall:

Völlig konträr zur Entwicklung des Aktienkurses konnten die Kalifornier nämlich zuletzt ein Rekordquartal feiern, zumindest was die Auslieferungszahlen anging: 95.200 Elektroautos brachte Tesla im zweiten Quartal an den Mann, zudem war der freie Cashflow mit 614 Mio. Dollar sehr ordentlich. Das Management ist außerdem zuversichtlich, von nun an in so gut wie jedem Quartal einen Geldmittelzufluss verkünden zu können.

Das Problem ist: Das nimmt Tesla am Markt kein Mensch ab, da die Aktie ein Glaubwürdigkeitsproblem hat. Noch im vierten Quartal des letzten Jahres hatte Tesla prognostiziert, dass man nach dem ersten Quartal 2019 in jedem Vierteljahr Gewinne schreiben wolle. Im abgelaufenen Quartal war Tesla davon jedoch 408 Mio. Dollar entfernt – und kommunizierte außerdem, dass man Wachstum eine höhere Priorität einräume als Gewinnen. Damit hat das Unternehmen seine ursprüngliche Kommunikation mehr oder minder zurückgenommen.

Das sieht der Markt nicht gerne – aber ich umso lieber! Tesla mag zwar schon ein riesiges Wachstum hinter sich haben, doch die Produktionszahlen sind weiter nur ein Bruchteil dessen, was die großen Weltkonzerne stemmen. Tesla muss seine volle Kraft auf das Wachstum und die Innovationsfähigkeit konzentrieren – und das gelingt dem Konzern aus meiner Sicht hervorragend. Aus diesem Grund ist die Tesla-Aktie aus meiner Sicht eine der heißesten Wachstumsaktien am Markt.

Ist dies die nächste Wirecard?

Wirecard stieg um fast 2.000 %. Jetzt gibt es einen aussichtsreichen „Nachfolger“, der schon bald die Spitze einnehmen könnte. Erst im vergangenen Jahr kam die Aktie an die Börse. Mit +49 % Umsatzwachstum (2018) und einer traumhaften Marge von 52 % (vor Steuern und Abschreibungen) fasziniert das Unternehmen die Analysten, während seine Plattform die Internethändler in der ganzen Welt mit der besten Performance begeistert und so bereits über 3 Milliarden Menschen erreicht. Wächst hier ein ganz neuer Tech-Gigant heran? Alle Details liest du hier:

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Alibaba und Wirecard. Thomas besitzt Aktien von Alibaba und Wirecard. Christoph besitzt Aktien von Alibaba, Tesla und Wirecard. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla.

Motley Fool Deutschland 2019

Autor: Motley Fool beitragende Investmentanalysten