Die Allianz-Aktie (WKN: 840400) hat im bisherigen Börsenjahr 2021 eher eine maue Performance hingelegt. Starteten die Anteilsscheine noch auf einem Kursniveau von 199,28 Euro, so finden wir die Aktie jetzt bei 192,40 Euro (26.01.2020, maßgeblich für alle Kurse und fundamentalen Kennzahlen) wieder. Das entspricht einem Minus von ca. 3,5 % in den ersten knapp dreieinhalb Wochen. Okay, zugegeben: Das ist auch keine Katastrophe.

Doch stellt sich die Frage: Ist die Allianz-Aktie damit doch keine Top-Wahl für das neue Börsenjahr 2021? Hier ist jedenfalls, was Foolishe Investoren zur aktuellen Ausgangslage möglicherweise wissen sollten.

Allianz-Aktie: Operative Chancen und Risiken

Grundsätzlich gilt zur aktuellen Ausgangslage: Es gibt durchaus Chancen für die Allianz-Aktie. Allerdings auch ein, zwei Risiken, über die man sich im Klaren sein sollte. Ein erstes Risiko ist noch immer die vorherrschende Pandemie.

Die Fallzahlen von COVID-19 sind in den Wintermonaten jedenfalls wieder höher gewesen. Das bedeutet, dass es operative Einbrüche im Zahlenwerk geben dürfte. Die Kranken- und Lebensversicherungs-Sparte wird das vermutlich merken.

Zudem gilt, dass die Allianz-Aktie insgesamt möglicherweise mit sinkenden Prämieneinnahmen aufgrund eines schwächeren Gesamtmarktes zu kämpfen haben wird. Das könnte die Aussichten speziell im Jahre 2021 ein wenig vernebeln. Aber positiv zu würdigen ist: Das dritte Quartal ist mit einem moderaten Wachstum beständig gewesen. Das könnte zeigen, dass die Allianz selbst relativ stabil durch diese Zeit kommt.

Das Management hat sich außerdem um kleinere Zukäufe bemüht, die ebenfalls in einem kleineren Wachstum gipfeln könnten. Das heißt: Wir können möglicherweise zunächst von Stagnation ausgehen. Für die Wirtschaftskrise, in der wir uns befinden, ist das vielleicht gar nicht verkehrt.

Weiterhin: Günstige Bewertung

Zudem gilt für die Allianz-Aktie, dass die fundamentale Bewertung noch immer preiswert ist. Gemessen am aktuellen Kursniveau von 192,40 Euro und einem 2019er-Gewinn je Aktie von 18,90 Euro läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei knapp über 10. Die Dividendenrendite liegt, wenn wir die zuletzt ausgezahlte Dividende verwenden, bei einem Wert von knapp unter 5 %. Damit dürften zumindest die Dividendenvorzüge bestechender wirken.

Die Allianz-Aktie kam außerdem auf einen Buchwert je Aktie von 177,39 Euro, was heißt, dass das Kurs-Buchwert-Verhältnis lediglich bei 1,1 liegt. Damit könnte auch hier ein moderates bis günstiges Bewertungsmaß vorhanden sein. Aus diesem Blickwinkel könnte ebenfalls ein näherer Blick spannend sein.

Insbesondere wenn wir die Chancen und Risiken und die operative Performance abwägen. Sollte die Allianz-Aktie zu ihrer alten operativen Stärke zurückfinden, so könnte das einen spannenden Value- und Dividendenmix formen.

Allianz-Aktie: Für mich top in 2021!

Ich bleibe daher bei meiner Einschätzung: Die Allianz-Aktie könnte weiterhin eine günstige Top-Aktie für das Jahr 2021 sein. Insbesondere die Bewertung ist mit einem DAX in der Nähe der alten Bestmarken wirklich attraktiv. Die kurzfristige Performance in diesem Jahr sollten wir daher nicht überbewerten.

The post Allianz-Aktie: Doch nicht top für 2021? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen