Der Dax hielt in den letzten Handelstagen den Druck auf der Oberseite aufrecht. Der Ausbruch über die Widerstandszone 13.400 Punkte / 13.500 Punkte setzte offenkundig noch einmal Kräfte frei. Ob diese ausreichen werden, das nächste markante Bewegungsziel – den Bereich von 14.000 Punkten – anzulaufen, bleibt noch abzuwarten. Vor allem (überraschend) gute Quartalszahlen nähren gegenwärtig die Aufwärtsbewegung im Dax.

Auch unsere beiden heutigen Protagonisten Münchener Rück (Munich Re) und Allianz werden vom Thema Quartalszahlen dominiert. Während die Münchener Rück ihre aktuellen Finanzergebnisse am kommenden Dienstag (09.08.) veröffentlichen wird, musste die Allianz bereits heute (05.08.) Farbe bekennen. Bleiben wir gleich bei der Allianz.

Allianz – Aktie nach den Zahlen.

Die Allianz (WKN: 840400  ISIN: DE0008404005  Ticker-Symbol: ALV) legte heute robuste Quartalsergebnisse vor. Dennoch reagierte der Aktienkurs zunächst zurückhaltend auf die Zahlen.

Allianz Aktie

Bleiben wir zunächst bei den charttechnischen Aspekten. Die Allianz setzte im Vorfeld der Zahlenveröffentlichung den Widerstandsbereich um 180 Euro unter Druck. Ein Sprung der Aktie über diese Hürde hätte das Chartbild deutlich aufgehellt. Die Zahlenveröffentlichung gab dem Aktienkurs zunächst aber keine positive Impulse. Der Ausbruch über die 180 Euro blieb der Allianz erst einmal verwehrt. Derzeit muss die Aktie aufpassen, dass sie auf der Unterseite nicht in Bedrängnis gerät. Insofern ist Obacht geboten, sollte es für die Allianz noch einmal deutlich unter die 170 Euro gehen.

Blicken wir auf einige Eckpunkte aus dem Zahlenwerk. Die Allianz gab den Umsatz im 2. Quartal mit 37,1 Mrd. Euro an. Das ist ein Plus von 8 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal. Das Operative Ergebnis belief sich den Unternehmensangaben zufolge auf 3,495 Mrd. Euro; ein Plus von 5 Prozent gegenüber dem 2. Quartal 2021. Unterm Strich verblieb ein auf die Anteilseigner entfallender Gewinn in Höhe von 1,706 Mrd. Euro; das ist ein Minus in Höhe von -23 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vergleichszeitraum. Im Rahmen der Zahlenveröffentlichung bekräftigte die Allianz in puncto „Operatives Ergebnis“ noch einmal ihre Ziele für das Gesamtjahr 2022.

Münchener Rück – Aktie vor den Zahlen.

Die Aktie der Münchener Rück (Munich Re) (WKN: 843002  ISIN: DE0008430026  Ticker-Symbol: MUV2) ergeht sich im Vorfeld der Zahlenveröffentlichung in einer ausgeprägten Seitwärtsbewegung.

Muenchener Rueck Aktie

Seit Wochen dominieren die beiden Kursbereiche um 230 / 233 Euro bzw. um 214 Euro das Handelsgeschehen bei der Münchener Rück. Bislang fehlte der Aktie die Kraft, das markante Widerstandscluster aufzubrechen. Gleichzeitig verhinderte die Münchener Rück aber charttechnisches Ungemach und verteidigte die Zone um 214 Euro. Ob die anstehenden Zahlen der Aktie Impulse geben werden, um die Handelsspanne in die eine oder andere Richtung aufzulösen, bleibt abzuwarten. Aktuell scheint in Bezug auf die Münchener Rück Geduld jedenfalls eine gefragte Tugend zu sein.

(DAX® ist eine eingetragene Marke der Deutsche Börse AG)

Andere Leser interessierten sich auch für:

Plug Power und Ballard Power vor Zahlen mit Höhenflug. Nel ASA hängt (noch) fest.

Im Vorfeld ihrer anstehenden Zahlenveröffentlichungen präsentieren sich Plug Power und Ballard Power bärenstark. Die Aktien setzten hierbei zuletzt sogar zu einem kleinen Höhenflug an. Unser dritter Protagonist – Nel ASA – konsolidiert gegenwärtig noch. Bleiben wir zunächst bei Ballard Power. weiterlesen

SAP-Konkurrenten Microsoft, Oracle und Salesforce im Fokus.

Mit Blick auf die charttechnischen Konstellationen unserer drei heutigen Protagonisten und SAP-Konkurrenten Microsoft, Oracle und Salesforce steigt die Spannung; zeigen sich doch alle drei Werte unmittelbar an eminent wichtigen Widerständen bzw. proben bereits den Ausbruch. Damit stehen sie auch stellvertretend für die aktuelle Situation im Technologiebereich. Bleiben wir zunächst bei Microsoft. weiterlesen

Weitere spannende Artikel

Trendaktien: Aktientrend auf Börsennews 


-Anzeige-


Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Boersennews.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Boersennews.de hat bis zur Veröffentlichung der Artikel keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand der Artikel. Die Veröffentlichungen erfolgen durch externe Autoren bzw. Datenlieferanten. Infolgedessen können die Inhalte der Artikel auch nicht von Anlageinteressen von Boersennews.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein.