Keine Frage: Die Aktien der Allianz (WKN: 840400) und der Hamborner REIT (WKN: 601300) haben eigentlich relativ wenige Berührungspunkte. Wenn es bei dem DAX-Versicherer und dem vergleichsweise kleineren Real Estate Investment Trust etwas gibt, so dürfte das vor allem die Dividende sein.

Trotzdem könnten sich Foolishe Dividendenjäger gerade jetzt fragen: Welche Dividendenaktie ist zum jetzigen Zeitpunkt attraktiver? Eine Fragestellung, der wir mit Blick auf die fundamentale Bewertung, die Dividende und auch die aktuelle operative Verfassung auf den Grund gehen wollen.

Allianz: Günstig, dividendenstark mit Knick

Eine erste Aktie, die eine durchaus attraktive Dividendenrendite bieten kann, ist momentan die der Allianz. Wenn wir davon ausgehen, dass auch im nächsten Jahr eine Dividende auf dem Niveau dieses Jahres von 9,60 Euro ausgezahlt wird, so beläuft sich die Dividendenrendite bei einem aktuellen Aktienkurs von 167,88 Euro (07.10.2020, maßgeblich für alle Kurse) auf 5,71 %. Ein ziemlich attraktiver Wert.

Auch die ansonsten vorhandene fundamentale Bewertung können wir als preiswert ansehen: Gemessen an einem 2019er-Gewinn je Aktie von 18,90 Euro liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei ca. 8,9. Zudem wird die Aktie der Allianz unter ihrem Buchwert gehandelt. Per Ende des letzten Geschäftsjahres lag dieser Wert bei 173 Euro. Definitiv eine vergleichsweise günstige Angelegenheit.

Allerdings sollten Foolishe Investoren eines bedenken: Das Geschäftsjahr 2020 läuft alles andere als rund. Im ersten Halbjahr sind die Ergebnisse bereits um 28 % eingebrochen. Schadensersatz im Gastro-Bereich sowie eine Milliarden-Klage auf Schadensersatz von US-amerikanischen Pensionsfonds könnten auch das zweite Halbjahr belasten. Die Bewertung dürfte sich daher verteuern. Aber die Aktie der Allianz besitzt durchaus eine Chance, zumindest mittelfristig wieder zur alten operativen Stärke zurückzufinden.

Die Dividende ist jedenfalls stark und das Management hat sich (allerdings noch vor der Klagewelle) zuversichtlich gezeigt, die Ausschüttungen konstant halten zu können. Das wäre eine attraktive Konstante in dieser operativ schwierigen Zeit.

Hamborner REIT: Stabil, dividendenstark und günstig?

Eine zweite, spannende Dividendenaktie mit einer ebenfalls hohen Dividendenrendite ist jedoch auch die der Hamborner REIT. Die deutsche Immobiliengesellschaft möchte jetzt doch für das vergangene Geschäftsjahr eine Dividende in Höhe von 0,47 Euro an die Investoren auszahlen. Gemessen an einem aktuellen Aktienkurs von 8,98 Euro beliefe sich die Ausschüttungsrendite gegenwärtig auf 5,23 %. Ebenfalls ein ziemlich attraktiver Wert.

Trotzdem sollten Foolishe Dividendenjäger wissen, dass sie nur haarscharf einer Kürzung entkommen sind. Das Management der Hamborner REIT hat ursprünglich in diesem Jahr geplant, bloß eine Mindestdividende an die Investoren auszuzahlen. Damit wollten die Verantwortlichen zunächst auf die COVID-19-Unsicherheiten reagieren.

Die derzeitigen Quartalszahlen haben jedoch gezeigt: Ein solcher Schritt wäre möglicherweise übertrieben gewesen. Im ersten Halbjahr kam die Hamborner REIT auf Funds from Operations in Höhe von 0,34 Euro, was sogar moderat besser gewesen ist als der Vorjahreswert von 0,33 Euro. Wenn das zweite Halbjahr gleich konstant bleibt, so beläuft sich das Ausschüttungsverhältnis weiterhin auf ca. 69 %, was für einen Real Estate Investment Trust sogar eher moderat ist.

Das Kurs-FFO-Verhältnis beliefe sich unter dieser Prämisse außerdem auf einen Wert von 13,2, was zumindest als moderat angesehen werden kann. Das Net Asset Value je Aktie lag per Ende des zweiten Quartals bei 11,27 Euro je Aktie. Mit einem Kurs-NAV-Verhältnis von ca. 0,8 wird die Aktie der Hamborner REIT daher ebenfalls unter ihrem inneren Wert gehandelt.

Die Qual der Wahl

Grundsätzlich gilt für mich: Beide Dividendenaktien sind überaus interessant. Wenn ich es als Einkommensinvestor jetzt jedoch auf operative Stabilität anlegen wollte, so wäre die Aktie der Hamborner REIT die interessantere Wahl. Trotz COVID-19 ist das Zahlenwerk weiterhin stabil und die Dividende wird wie ursprünglich geplant gezahlt. Das zeigt ebenfalls die defensive Stärke der Immobiliengesellschaft.

Die Aktie der Allianz besitzt eine ebenfalls hohe attraktive Dividendenrendite. Kurzfristig kommen jedoch einige Unsicherheiten dazu. Trotzdem lauert auch hier eine spannende, dividendenstarke Aktie. Vielleicht sogar mit einem Quäntchen mehr Turnaround-Potenzial.

The post Allianz vs. Hamborner REIT: Diese Dividendenaktie ist attraktiver! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien der Allianz und der Hamborner REIT. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen