BERLIN (dpa-AFX) - Neben dem Kampf gegen die Folgen der Corona-Krise will Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier auch strukturelle Reformen für den Wirtschaftsstandort Deutschland stärker in den Blick nehmen. Der CDU-Politiker beriet darüber am Mittwoch in Berlin mit Vertretern der Industrie, der Gewerkschaften und der Wissenschaft. Es brauche Maßnahmen für Wettbewerbsfähigkeit, die über das 130 Milliarden Euro schwere Konjunkturpaket gegen die Corona-Krise hinausgingen, sagte er. "Dann können wir eine wirtschaftliche Erholung und stabiles Wachstum auch langfristig sicherstellen."/ted/DP/mis