NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Bank JPMorgan hat Hella von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft, das Kursziel aber von 47 auf 32 Euro gesenkt. Wegen der Corona-Pandemie schraubte Analyst Jose Asumendi seine Prognose für die weltweite Fahrzeugproduktion im laufenden Jahr deutlich nach unten. Dennoch sei er davon überzeugt, dass der Einbruch kurzlebig und für das zweite Halbjahr mit einer schnellen Erholung des Automobilsektors zu rechnen sei, schrieb der Experte in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. Das neue Anlagevotum für Hella begründete er mit dem Hinweise, dass die Aktie des Autozulieferers zuletzt über Gebühr "bestraft" worden und derzeit sehr attraktiv sei./edh/la

Veröffentlichung der Original-Studie: 22.03.2020 / 23:51 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 23.03.2020 / 00:15 / GMT

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX