HANNOVER (dpa-AFX) - Die NordLB hat das Kursziel für Tesla nach Quartalszahlen von 260 auf 270 US-Dollar angehoben und die Einstufung auf "Verkaufen" belassen. Der Umsatz habe die Markterwartungen erfüllt, die Ergebnisgrößen seien dahinter geblieben, schrieb Analyst Frank Schwope in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Man könne fast den Eindruck bekommen, dass Tesla zwei Standbeine habe: Den Emissionsrechte-Verkauf und den Bitcoin-Handel. Der Verkauf von Autos trage hingegen immer noch nicht großartig zum Gewinn bei. Auch wenn Tesla im laufenden Jahr bei den Auslieferungen um mehr als 50 Prozent zulegen könnte, halte er ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 50 Prozent über mehrere Jahre für unrealistisch. Die exorbitante Kursentwicklung der Tesla-Aktie, die das Unternehmen teilweise teurer gemacht habe als alle europäischen, amerikanischen und japanischen Automobil-Hersteller zusammen, betrachtet er als extrem überzogen./ajx/mis

Veröffentlichung der Original-Studie: 27.04.2021 / 09:36 / MESZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 27.04.2021 / 09:38 / MESZ