FRANKFURT (dpa-AFX) - Goldman Sachs traut dem US-Aktienmarkt bis zum Jahresende noch etwas zu. Die Marktstrategen um David Kostin hoben das inzwischen übertroffene Jahresendziel für den marktbreiten S&P 500 von 4300 auf 4700 Punkte an. Vom aktuellen Niveau bei rund 4400 Punkten bedeutet das nach dem bisherigen Jahresplus von gut 17 Prozent weiteren Spielraum von fast 7 Prozent. Seinen Rekord hatte der Index im Juli bei 4429 Punkten erreicht.

Die Goldman-Experten sind optimistischer als der Marktkonsens, was Wachstum und Profitabilitätssteigerungen der 500 in Index enthaltenen Konzerne angeht. Technologie-Werte erhielten immer stärkeres Gewicht und Kosten seien gut zu handhaben, so Kostin und Kollegen. Bis Ende 2022 sehen sie den Index bei 4900 Piunkten statt bisher 4600 Punkten./ag/mis