CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

ANALYSE: UBS prognostiziert ProSiebenSat.1 schwere Zeiten und rät zum Verkauf

12:54 Uhr 12.03.2018

ZÜRICH (dpa-AFX) - ProSiebenSat.1 stehen nach Einschätzung der Schweizer Großbank UBS schwierige Zeiten bevor. Die strukturellen Probleme des Medienkonzerns beschleunigten sich, warnte Analyst Richard Eary in einer am Montag vorliegenden Studie. Zudem beinhalte der schwache Barmittelzufluss deutliche Kursrisiken. Daher stufte der Experte die Aktie ab und rät zum Verkauf. Das Kursziel senkte er von 26 auf 24 Euro und liegt damit nun knapp 16 Prozent unter dem aktuellen Bewertungsniveau und auch unter dem im vergangenen November markierten Mehrjahrestief von 24,50 Euro.

Laut Eary sind die Wachstumserwartungen des Managements an die deutschen Fernseh-Werbeeinnahmen zu hoch. Denn die Zuschauerzahlen in der besonders wichtigen Altersgruppe von 14 bis 49 Jahren könnten künftig um 5 Prozent pro Jahr sinken, und schon jetzt seien fast zwei Drittel der hiesigen Zuschauer 50 Jahre und älter. Angesichts seines hohen Anteils von US-Programminhalten sei ProSiebenSat.1 diesen ungünstigen demografischen Trends, welche Risiken für die Margen beinhalteten, besonders stark ausgesetzt.

Höchstens im laufenden Jahr könnte der Konzern noch einmal positiv überraschen, meint der Experte. Er verwies auf Aussagen von ProSiebenSat.1 und Konkurrent RTL zu den derzeitigen Geschäftsbedingungen sowie bescheidene Vergleichswerte aus dem Vorjahr. Derweil dürfte der Konzern 2018 sowie in den kommenden Jahren nicht in der Lage sein, die Dividenden komplett durch den Barmittelzufluss abzudecken. Deshalb und wegen der hohen Verschuldung des Unternehmens sieht Eary die Gewinnausschüttung an die Aktionäre in Gefahr.

Mit der Einstufung "Sell" geht die UBS davon aus, dass die Gesamtrendite der Aktie (Kursgewinn plus Dividende) auf Sicht von zwölf Monaten um mindestens sechs Prozent unter der von der UBS erwarteten Marktrendite liegt./gl/ajx/zb

Analysierendes Institut UBS.

In dem Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapiere ISIN Letzter Kurs Performance
PROSIEBENSAT1 MEDIA Aktie DE000PSM7770 21,90 € 0,64%
RTL Aktie LU0061462528 62,50 € -0,08%
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Nach seinen Äußerungen zu den fremdenfeindlichen Übergriffen in Chemnitz steht Geheimdienstchef Hans-Georg Maaßen in der Kritik. Finden Sie, er sollte jetzt zurücktreten?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!