Die Analysten von Sphene Capital haben die Aktien der kanadischen Li-Metal Corp. (WKN A3DAAU), eines Entwicklers von „Best-In-Class-Lithium-Metall-Anoden“, unter die Lupe genommen und sehen „signifikantes, langfristiges Kurspotenzial für die Aktie. Das Kursziel setzen die Experten auf 26,10 CAD fest, während die Aktie in Kanada den gestrigen Handel mit 14,19 CAD beendete.

Die von Li-Metal entwickelten Anoden seien, laut dem Unternehmen, so Sphene Capital, geeignet, die Energiedichte heute üblicher Lithium-Ionen-Batterien – und damit deren Leistung – erheblich zu steigern. Die Analysten weisen auch darauf hin, dass die Gesellschaft sich noch in einer frühen Phase der Entwicklung befinde, wobei eine erste kommerzielle Anlage für die Anodenproduktion wohl 2023 zu erwarten sei. Das Verfahren zur Produktion von Lithiummetall benötige noch eine kommerzielle Validierung.

Li-Metal, so Sphene Capital weiter, baue vor allem auf einen selbst entwickelten, vertikal integrierten Prozess zur Produktion metallischer Lithiumanoden und ähnlicher Produkte, wobei die Company auf eigene Ausrüstungs- und Prozesstechnologien setze. Bei Nutzung ausreichend vorhandener, kostengünstiger Ausgangsmaterialien könne Li-Metal hochwertigere Materialien und Komponenten herstellen, die für die nächste Batteriegeneration nötig sein, so die Analysten weiter. Dabei solle auch das Verfahren zur Herstellung von Lithiummetall zum Einsatz kommen, hieß es.

Sphene Capital geht davon aus, dass Li-Metal ab 2023 erste, nennenswerte Erlöse generieren könnte. Das Unternehmen gehe in seinen Prognosen, so die Experten weiter, dann von einem steilen Umsatzwachstum aus. Spehne Capital betrachtet, sollte sich das bestmögliche Szenario (Ideal-Case-Szenario) bewahrheiten, Betriebsergebnismargen von 40% (EBITDA) als realistisch.

Sphene Capital bewertet Li-Metal basierend auf den Peergroup-Multiples. Dazu hat man zwei Peergroups von Li-Ionen-Batterie- sowie Brennstoffzellenherstellern herangezogen und diese je nach Eignung für den Vergleich mit dem Unternehmen gewichtet. Basierend auf dem Verhältnis von Unternehmenswert zum geschätzten Umsatz des Jahres 2025 kommen die Analysten so auf einen Wert des Eigenkapitals von Li-Metal in Höhe von 26,10 CAD je Aktie. Das, so Sphene Capital, bedeute eine potenzielle Kursperformance von 89,1% auf Sicht von 36 Monaten. Die Analysten weisen aber darauf hin, dass diese Bewertung eine hohe Schwankungsbreite aufweisen kann, je nachdem wann und in welchem Umfang Li-Metal die von den Experten prognostizierten Finanzzahlen erreicht.

Sphene Capital rät insgesamt zum „Kauf“ der Aktien von Li-Metal Corp. (WKN A3DAAU / CSE LIM) hin und setzt das Kursziel auf Sicht von 36 Monaten bei 26,10 CAD pro Aktie an. Das Risiko wird als „sehr hoch“ eingestuft.

 

Newsletter

 

 

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf https://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt, gerade bei Aktien im Penny Stock-Bereich, hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien von Li-Metal halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht ein Beratungs- oder sonstigen Dienstleistungsvertrag zwischen einer dritten Partei im Lager der Li-Metal und der GOLDINVEST Consulting GmbH, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist.