Hast du Angst vor dem nächsten Börsencrash? Das kann durchaus begründet sein. Die Börsen neigen derzeit möglicherweise dazu, in eine euphorische Phase einzutreten. Das können wir alleine mit Blick auf die Performances extremer Aktien erkennen.

Allerdings: Es gibt Hoffnung. Beziehungsweise für den Fall der Fälle sichere Häfen. Hier sind daher zwei Top-REITs, die jetzt noch eine Menge Value bieten könnten. Beziehungsweise eine Sicherheitsmarge für den Fall der Fälle, dass du Angst vor dem Börsencrash haben solltest.

Hamborner REIT: Keine Angst vor dem Börsencrash!

Eine erste Aktie, die potenziell die Angst vor einem Börsencrash ausblenden könnte, ist die der Hamborner REIT (WKN: 601300). Zwar korrigierten die Anteilsscheine dieses deutschen REIT im letzten Corona-Crash ebenfalls. Die Krise und der Lockdown, so eine erste Theorie, hätten das Einzelhandels-Portfolio treffen können. Inzwischen wissen wir jedoch mehr.

Die Hamborner REIT ist sehr solide durch die erste Phase der COVID-19-Korrektur gekommen, zumindest operativ. So sind die Funds from Operations zuletzt in den ersten neun Monaten moderat auf 0,53 Euro gestiegen. Ein solides Wachstum in einer schwierigen Phase. Auf Basis dieses Wertes und eines derzeitigen Aktienkurses von 9,21 Euro läge das Kurs-FFO-Verhältnis bei knapp 13,1. Wirklich teuer sieht das nicht aus.

Aber kommen wir zur Sicherheitsmarge: Die Hamborner REIT kam außerdem zuletzt auf ein Net Asset Value in Höhe von 11,45 Euro, wodurch das Kurs-NAV-Verhältnis bei ca. 0,8 liegt. Das könnte einen Discount von 20 % auf den inneren Wert des Portfolios bedeuten. Eine nette Dividendenrendite von 5,10 % rundet diesen Value-Mix möglicherweise ab. Mit der Hamborner REIT wird die Angst vor einem nächsten Börsencrash möglicherweise abgemildert.

Medical Properties: Wachstum als Wundermittel …?

Ein zweiter spannender Top-REIT, der gegen die Angst vor einem nächsten Börsencrash helfen könnt, ist Medical Properties (WKN: A0ETK5). Alleine das Geschäftsmodell dieses US-amerikanischen Real Estate Investment Trusts ist defensiv. Immerhin investiert Medical Properties in Krankenhäuser und andere Einrichtungen im Gesundheitswesen. Das zeigt, wie wenig zyklisch der REIT ist.

Aber das ist nicht alles: Medical Properties kann außerdem helfen, indem das operative Geschäft weiter wächst. Der US-amerikanische Real Estate Investment Trust konnte die Funds from Operations im dritten Quartal um rund 24,2 % auf 0,41 US-Dollar steigern. Das ist ein sehr solides Wachstum, das außerdem in einer netten Dividende mündet. Derzeit zahlt der US-REIT 0,27 US-Dollar an die Investoren aus, bei dem aktuellen Aktienkurs von 21,11 US-Dollar läge die Dividendenrendite bei 5,11 %. Auch das könnte eine nette Sicherheitsmarge bedeuten.

Medical Properties bietet daher einen Gesamtmix aus Dividende, Wachstum und günstiger Bewertung. Das Kurs-FFO-Verhältnis liegt derzeit bei ca. 12,9. Für einen wachsenden REIT, der konsequent weitere Zukäufe vermeldet, ist dieses Bewertungsmaß nicht schlecht und könnte bei Angst vor dem nächsten Börsencrash helfen.

Angst vor dem Börsencrash? Schau nach Value!

Wenn du daher Angst vor dem nächsten Börsencrash hast, könnte es angebracht sein, auf spannende, günstige Aktien zu setzen. Medical Properties und die Hamborner REIT könnten zwei interessante Kandidaten sein. Möglicherweise ist hier auch etwas für dich dabei.

The post Angst vor dem Börsencrash? 2 Top-REITs, die jetzt noch Value bieten könnten! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien der Hamborner REIT und von Medical Properties. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen