Wichtige Punkte

  • Es gibt mehrere Faktoren, die zu den jüngsten Unruhen am Aktienmarkt beitragen.
  • Wenn du als Investor den Kurs hältst, kannst du diese unruhigen Zeiten überstehen.

In diesen Tagen stehen die Anlegerinnen und Anleger vor einer Reihe von Herausforderungen, denn die Aktienkurse schwanken sehr stark. Inflationsängste, die Situation in der Ukraine und andere Faktoren tragen zu einer starken Volatilität am Aktienmarkt bei. Selbst wenn du kein Neuling beim Investieren bist, kann das schwer zu ertragen sein.

Ohne Kristallkugel ist es unmöglich vorherzusagen, wie viele weitere Wochen der Volatilität auf die Anleger zukommen werden. Wir können auch nicht sagen, ob die Aktienmärkte in einen Bärenmarkt eintauchen werden oder nicht.

Aber es gibt einige Dinge, die wir über die Volatilität an den Aktienmärkten wissen – nämlich, dass die richtige Einstellung dir helfen kann, sie zu überstehen. Hier sind einige wichtige Punkte, die du auf deinem Radar behalten solltest.

1. Volatilität ist eigentlich normal

Es braucht keinen großen Konflikt in Übersee, um Aktien in den Korrekturbereich zu schicken. Es gibt zahlreiche Faktoren, die Aktienwerte schnell fallen lassen können, und es ist keineswegs das erste Mal, dass Investoren harte Wochen durchstehen müssen.

Tatsächlich ist die Volatilität an den Aktienmärkten so normal, dass viele Anleger sie einfach abtun können. Wenn du nicht zu ihnen gehörst, ist das verständlich, aber du solltest dich mit der Tatsache trösten, dass Marktschwankungen häufig vorkommen.

2. Fallende Aktienwerte können Kaufgelegenheiten bedeuten

Wenn der Wert von Aktien sinkt, kann es entmutigend sein, zu sehen, wie der Wert deines Portfolios sinkt. Gleichzeitig können sinkende Aktienkurse aber auch neue Kaufgelegenheiten eröffnen. Wenn du einige Aktien auf deiner Beobachtungsliste hast, könnte jetzt ein guter Zeitpunkt sein, um sie mit einem Abschlag zu kaufen.

Bedenke aber, dass es zwar eine gute Idee sein kann, in Zeiten von Börsenturbulenzen Aktien zu kaufen, dass es aber in der Regel kein guter Zeitpunkt ist, sie zu verkaufen. Wenn du Aktien verkaufst, wenn sie am Boden sind, machst du dauerhafte Verluste. Es ist also in Ordnung, dein Portfolio aufzustocken, aber bei deinen bestehenden Anlagen solltest du den Kurs beibehalten.

3. Diversifizierung kann dich durch eine schwierige Phase bringen

Wenn der breite Markt in Turbulenzen gerät, kann eine breit gefächerte Mischung von Anlagen das Ausmaß, in dem dein Portfolio Schaden nimmt, minimieren. Wenn dein Portfolio nicht so breit gefächert ist, wie es sein könnte, solltest du die Gelegenheit nutzen, dich zu diversifizieren, während die Aktienkurse fallen.

Allerdings musst du nicht unbedingt einzelne Aktien kaufen, um zu diversifizieren. Wenn dich die Vorstellung, dies zu tun, abschreckt, kannst du stattdessen in börsengehandelte Fonds (ETFs) investieren, die den breiten Markt abdecken. Auf diese Weise kannst du mit einer einzigen Investition einen Anteil an vielen verschiedenen Unternehmen besitzen.

Eine weitere Option, die du für dein Portfolio in Betracht ziehen solltest, sind REITs (Real Estate Investment Trusts). Mit REITs kannst du in Immobilien investieren, ohne sie selbst zu besitzen. Da sie in der Regel überdurchschnittlich hohe Dividenden zahlen, sind sie eine gute Option, um Erträge zu erzielen, die helfen können, sinkende Aktienkurse auszugleichen.

Der Start ins Jahr 2022 war hart – keine Frage. Aber wenn du langfristig investierst und dich an Qualitätsaktien hältst, bist du in einer guten Position, um diese turbulenten Zeiten zu überstehen.

Der Artikel Angst vor der Volatilität am Aktienmarkt? 3 Dinge, die man wissen sollte ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Maurie Backman auf Englisch verfasst und am 04.03.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Motley Fool beitragende Investmentanalysten


Jetzt den vollständigen Artikel lesen