Auf FondsDISCOUNT.de finden Selbstentscheider alle Informationen rund um das Thema Investmentfonds. Wir haben ausgewertet, welche Fondsprofile in den vergangenen sechs Monaten am häufigsten aufgerufen wurden.

Das erste Halbjahr 2020 hatte es in sich: Ölpreisschock, Aktienmarkt-Crash und eine grundlegende Verunsicherung bei Anlegern und Marktbeobachtern. Ursächlich für die weltweiten Verwerfungen: Ein bis dahin unbekanntes Virus, das nicht nur die Finanzwelt durcheinanderwirbelte. Diese Rahmenbedingungen legen die Vermutung nahe, dass Anleger ihr Kapital in solch unsicheren Zeiten eher zusammenhalten möchten. Ein Beleg hierfür ist die stark gestiegene Nachfrage nach (physischem) Gold – viele Händler hatten zeitweise sogar Wartelisten, so groß war das Interesse an der klassischen Krisenwährung. Doch nicht nur dieser Wertspeicher war enorm gefragt: Auch die Nachfrage nach Investmentfonds legte kräftig zu. „Wir als etablierter Vermittler für rabattierte Fonds konnten von der Corona-Krise sogar deutlich profitieren“, erläutert Marco Witteck, der als Key Account Manager bei FondsDISCOUNT.de täglich mit zahlreichen Selbstentscheidern, aber auch mit Fondsgesellschaften im Gespräch ist. „Dabei waren natürlich einerseits die Fonds-Dauerläufer gefragt, die den Anlegern bereits bekannt sind und die sich bewähren konnten. Zum anderen wanderten aber auch vermehrt Fonds in die Depots, die den Corona-Crash ganz ausgezeichnet gemeistert haben und ohne Verluste durch die Krisen-Monate kamen.“  



Den vollständigen Artikel lesen ...