von Oskar Herbert

Düsseldorf, 06.11.2014: Die 4,03%-Anleihe der VEB Finance PLC ist momentan für 90% zu haben. VEB steht hier nicht für "Volkseigener Betrieb". Die in Irland beheimate VEB Finance PLC hat gleichwohl etwas mit dem Osten zu tun. Das Geld aus der Anleihe - 500 Mio. Euro - dient der Refinanzierung der russischen Bank Vnesheconom. Ob diese Bank zumal unter den Bedingungen des Ukraine-Konflikts, der Russland-Sanktionen und des Rubel-Verfalls in der Lage sein wird, bis zur Fälligkeit am 21.2. 2023 jährlich die Zinsen zu zahlen und am Ende auch die Rückzahlung zu stemmen; das werden vorsichtige Anleger bezweifeln. Die Agentur Moody?s beurteilt die Bonität ist mit "Baa2" als befriedigend. Wenn alles gut geht, winken 5,6% Rendite. Der Kurs der Anleihe ist zuletzt stark gefallen.

Das könnte Sie auch interessieren:

7,5% für 25 Jahre

Alle News zu Anleihen finden Sie auf www.boersennews.de/markt/anleihen

Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.