APA ots news: Bundesministerium leitet Genehmigungsverfahren für Flughafen Wien AG Angebot ein

Wien/Niederösterreich (APA-ots) - Airports Group Europe S.à r.l.

("Airports Group Europe oder "Bieterin), eine indirekte Tochter des

IFM Global Infrastructure Fund ("IFM GIF) gibt hiermit bekannt, dass

das Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft entschieden hat, im

Hinblick auf das Angebot für den Erwerb weiterer Aktien der Flughafen

Wien AG ein Genehmigungsverfahren gemäß § 7 InvKG einzuleiten.

Airports Group Europe hat am 11. August 2022 ein freiwilliges

öffentliches Teilangebot gemäß §§ 4 ff ÜbG für den Erwerb von bis zu

8.399.990 auf Inhaber lautende Stückaktien der Flughafen Wien

Aktiengesellschaft, die zum Amtlichen Handel an der Wiener Börse

(Prime Market) unter ISIN AT00000VIE62 zugelassen sind,

veröffentlicht (das "Angebot").

Die Einleitung eines Genehmigungsverfahrens ist ein üblicher

Vorgang, wenn es sich um kritische Infrastrukturunternehmen handelt.

Im Rahmen dieses Verfahrens wird geprüft, ob die Durchführung des

Angebots eine Gefährdung der Sicherheit oder der öffentlichen Ordnung

bedeuten könnte.

Airports Group Europe geht weiterhin davon aus, dass sämtliche

behördliche Genehmigungen erteilt werden, zumal die Airports

Group Europe mit dem Angebot im Ergebnis keine zusätzlichen

Einflussmöglichkeiten über die Flughafen Wien AG erlangen würde und

weil IFM GIF ein langfristiger, erfahrener und verantwortungsvoller

Investor ist.

Um den erwarteten Zeitrahmen für das Genehmigungsverfahren zu

berücksichtigen beabsichtigt Airports Group Europe, vorbehaltlich der

Nichtuntersagung durch die Übernahmekommission, die Frist für die

Erfüllung der aufschiebenden Bedingungen zu verlängern, sodass diese

auch nach dem Ende der Annahmefrist erfüllt werden können. Airports

Group Europe wird hierzu zu gegebener Zeit ein Update

veröffentlichen. Das Angebot selbst wird weiterhin bis 6. Oktober

2022 zur Annahme offen sein.

Zitat von IFM Investors Executive Director Infrastructure, Werner

Kerschl:

"Die Einleitung eines Genehmigungsverfahrens durch das

Bundesministerium ist ein üblicher Vorgang und wir werden dieses

Verfahren natürlich unterstützen.

Da durch das Angebot kein beherrschender Einfluss erworben wird

und da wir ein langfristiger, erfahrender und verantwortungsvoller

Investor sind, gehen wir weiterhin davon aus, dass sämtliche

behördliche Genehmigungen erteilt werden.

Wir sind weiterhin der Ansicht, dass das Angebot von 33,00 pro

Aktie auf Grund der nach wie vor großen Unsicherheiten für den

Luftverkehr durch die zunehmend negativen wirtschaftlichen Aussichten

eine attraktive Prämie sowie auch ein Liquiditätsereignis für eine

ansonsten relativ illiquide Aktie darstellt.

Wir werden uns weiterhin für die Zusammenarbeit mit allen

Stakeholdern des Flughafen Wien im Interesse der lokalen Gemeinden,

der Passagiere, der Airline-Kunden, der Mitarbeiter und des

Wirtschaftsstandortes einsetzen."

Eine eigens eingerichtete Webseite

([www.Flughafen-Wien-Aktien-Angebot.at)]

(http://www.flughafen-wien-aktien-angebot.at%29d/) beinhaltet die

Angebotsunterlage sowie weitere Informationen zum Angebot, zur

Airports Group Europe, IFM GIF und IFM Investors.

IFM GIF wird durch IFM Investors beraten, einem globalen

Infrastrukturspezialisten im Besitz einer Gruppe australischer

Pensionsfonds. IFM Investors investiert im Auftrag von mehr als 600

institutionellen Investoren für die Altersvorsorge von 120 Millionen

Erwerbstätigen auf der ganzen Welt, inklusive Pflegepersonal,

Lehrern, Bauarbeitern und Mitarbeitern im Gastgewerbe.

Über Airports Group Europe

Airports Group Europe ist eine in Luxemburg ansässige Gesellschaft

mit beschränkter Haftung, registriert unter B 167449.

Über IFM GIF

IFM Global Infrastructure Fund ("IFM GIF") ist ein unabhängig

verwalteter offener globaler Infrastruktur-Investmentfonds. Zu den

Anlegern von IFM GIF gehören eine Vielzahl von Pensionsfonds und

institutionellen Anlegern in Großbritannien, Europa, Australien, den

USA, Kanada und Asien.

IFM GIF investiert seit 17 Jahren in Vermögenswerte auf der ganzen

Welt und verfügt derzeit über 20 Portfoliobeteiligungen dazu gehören

Flughäfen, Seehäfen und Mautstraßen sowie Investments in Energie,

Wasser und Telekommunikation. (Stand 31. März 2022)

Zu den Erfahrungen von IFM GIF mit Flughäfen gehören Beteiligungen

an der Flughafen Wien Gruppe (Flughäfen Wien, Malta und Koice), der

Manchester Airports Group (Flughäfen Manchester, London Stansted und

East Midlands) und am Flughafen Sydney.

IFM GIF wird von IFM Investors Pty Limited ("IFM Investors")

beraten.

Über IFM Investors

IFM Investors wurde vor mehr als 25 Jahren mit dem Ziel gegründet,

die langfristigen Altersvorsorgeleistungen von Erwerbstätigen zu

wahren und zu vermehren. Das Unternehmen, das sich im Besitz einer

Gruppe australischer Pensionsfonds befindet, verwaltet ein Vermögen

von 122 Milliarden Euro (Stand: 31. März 2022).

IFM Investors ist einer der größten globalen

Infrastruktur-Investmentmanager mit einem Volumen von mehr als 58

Milliarden Euro (Stand: 31. März 2022), investiert in verschiedene

Infrastrukturinvestitionen.

IFM Investors verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der

Zusammenarbeit mit Kommunen und öffentlichen Einrichtungen und ist

als Manager oder Berater an Investitionen in 17 verschiedenen

Flughäfen beteiligt.

Als Unterzeichner der von den Vereinten Nationen unterstützten

Principles for Responsible Investment engagieren sich die von IFM

Investors verwalteten oder beratenen Fonds aktiv in ESG-Fragen bei

den Unternehmen, in die sie investieren, mit dem Ziel, ihre

Nettoperformance zu verbessern und gleichzeitig das Anlagerisiko zu

minimieren.

IFM Investors ist weltweit mit Niederlassungen in Melbourne,

Sydney, London, Berlin, Zürich, Amsterdam, New York, Hongkong, Seoul

und Tokio vertreten und verwaltet Anlagen in den Bereichen

Infrastruktur, Fremdkapital, Beteiligungen an börsengelisteten

Unternehmen und Private Equity. Weitere Informationen finden Sie

unter [www.ifminvestors.com] (http://www.ifminvestors.com/).

Rückfragehinweis:

Ecker & Partner Öffentlichkeitsarbeit und Public Affairs GmbH

Mag. Nicole Bäck-Knapp, MSc

Goldeggasse 7/Hoftrakt, 1040 Wien

Tel.: + 43 1 599 32 47

Mobil: + 43 (0) 699 15909094

Email: n.baeck@eup.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/17085/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER

INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

OTS0009 2022-09-07/07:51