Wien (APA-ots) - Dank der Vorteile des integrierten Geschäftsmodells

erzielte OMV ein

CCS Operatives Ergebnis vor Sondereffekten von EUR 844 Mio trotz

Corona-Umstände

Leistungskennzahlen Jänner bis Juni 2020*

Konzern

* CCS Operatives Ergebnis vor Sondereffekten von EUR 844 Mio

(-53%)

Die Auswirkungen des Coronavirus Lock-Downs haben das Ergebnis

entsprechend negativ beeinflusst. Das integrierte OMV

Geschäftsmodell zeigte sich erneut als Vorteil und minderte die

vollen Auswirkungen. Das Upstream-Geschäft war vom massiven Öl- und

Gaspreisverfall sowie von geringeren Verkaufsmengen stark

betroffen. Der Downstream-Bereich hingegen konnte von den temporär

gesunkenen Rohstoffkosten profitieren und erwirtschaftete höhere

Erträge im Retail- und Erdgasgeschäft sowie durch Margen-Hedges und

den Verkauf von CO2-Zertifikaten.

* Den Aktionären zuzurechnender CCS Periodenüberschuss vor

Sondereffekten von EUR 381 Mio (-56%); CCS Ergebnis je Aktie vor

Sondereffekten von EUR 1,17 (-56%)

* Cashflow aus der Betriebstätigkeit von EUR 1.666 Mio (-17%)

* Organischer freier Cashflow vor Dividenden von EUR 714 Mio

(-38%)

* CCS ROACE vor Sondereffekten bei 8% im ersten Halbjahr 2020

Upstream

* Durchschnittlicher Brent-Preis auf USD 40,07/bbl (-39%)

gesunken

* Durchschnittlicher CEGH Gaspreis auf 8,6 EUR/MWh (-50%)

gesunken

* Produktion bei 468 kboe/d (-3%). Der Produktionsausfall in

Libyen wurde teilweise durch Steigerungen in Malaysia kompensiert.

* Produktionskosten auf USD 6,3/boe (-8%) gesunken

* Gesamtverkaufsmenge an Kohlenwasserstoffen auf 440 kboe/d (-4%)

gesunken

* Operatives Ergebnis vor Sondereffekten EUR -15 Mio,

insbesondere aufgrund des massiven Öl- und Gaspreisverfalls.

Downstream

* OMV Referenz-Raffineriemarge stabil auf USD 3,63/bbl

* Der Raffinerie-Auslastungsgrad lag angesichts der Lock-down

Maßnahmen relativ robust bei 86%

* Gesamtverkaufsmenge Raffinerieprodukte auf 8,76 Mio t (-14%)

gesunken

* Erdgas-Verkaufsmengen auf 80,35 TWh (+24%) gestiegen

* CCS Operatives Ergebnis vor Sondereffekten auf EUR 810 Mio

(+1%) gestiegen.

Strategische Highlights 2020

* Jänner: SapuraOMV und Partner geben erste Produktion aus

SK408-Offshore-Gasfeldern in Malaysia bekannt

* Februar: OMV erhält erneut Leadership-Ranking für Klimawandel

von CDP - OMV ist eine der Top-14 Öl- und Gasunternehmen weltweit

* März:

* 6. März: OMV und Gazprom unterzeichnen ein "Amendment

Agreement" zum Basic Sale Agreement betreffend den möglichen

Erwerb einer 24,98% Beteiligung an den Blöcken 4A/5A der

Achimov-Formation durch OMV. Durch dieses Agreement werden die

weiteren Verhandlungen auf 2022 verschoben.

* 11. März: Neues Vorstandsmitglied für den Bereich

Downstream Marketing & Trading bestellt: Chief Commercial

Officer Elena Skvortsova

* 12. März: OMV unterzeichnet Vereinbarung zur Aufstockung

ihrer Beteiligung an Borealis auf 75% für einen Kaufpreis von

USD 4,68 Mrd, um sich in einer CO2-ärmeren Welt, neu zu

positionieren

* 12. März: OMV plant Verkauf ihrer Anteile an Gas Connect

Austria

* 12. März: OMV startet Verkaufsprozess ihres

Tankstellengeschäfts in Deutschland* 26. März: OMV

beschließt Maßnahmenplan von mehr als EUR 4 Mrd zur Stärkung

der Finanzkraft* 26. März: OMV und Mubadala einigen sich auf

Zahlung des Kaufpreises für den zusätzlichen 39% Anteil an

Borealis in zwei Tranchen

* April:

* 3. April: OMV begibt Anleihen mit einem Gesamtvolumen von

EUR 1,75 Mrd welche insbesondere zur Finanzierung des Erwerbs

eines zusätzlichen Anteils von 39% an der Borealis AG

verwendet werden

* OMV unterstützt Hilfsorganisationen, Hilfsflüge sowie

diverse Formen und Aktivitäten auf nationaler Ebene im

Zusammenhang mit Covid-19

* Juni

* 8. Juni: OMV begibt Anleichen mit einem Gesamtvolumen von

EUR 1,5 Mrd welche insbesondere zur Finanzierung des Erwerbs

eines zusätzlichen Anteils von 39% an der Borealis AG

verwendet werden

* 15. Juni: Elena Skvortsova nimmt ihre Tätigkeit als neues

OMV Vorstandsmitglied für den Bereich Marketing & Trading auf

* 24. Juni: Lafarge, OMV, VERBUND und Borealis starten eine

sektorübergreifende Zusammenarbeit für die Abscheidung und

Nutzung von CO2 im großindustriellen Maßstab

* Juli

* 8. Juli: OMV und VERBUND starten den Bau der größten

Flächen-Photovoltaikanlage in Österreich

* 10. Juli: OMV erneut im FTSE4Good Index gelistet

* 28. Juli: OMV Vorstand bestätigt bestehende

Dividendenpolitik und passt den Dividendenvorschlag auf EUR

1,75 an

* 28. Juli: OMV beabsichtigt eine neue unbefristete,

nachrangige Anleihe ("Neue Hybridanleihe") in einer oder

mehreren Tranchen mit einem Gesamtvolumen von bis zu EUR 1,5

Mrd zu begeben, welche insbesondere zur Finanzierung des

Erwerbs eines zusätzlichen Anteils von 39% an der Borealis AG

verwendet wird

Hinweis: Zahlen in den folgenden Tabellen lassen sich möglicherweise

aufgrund von Rundungsdifferenzen nicht aufaddieren. Die Differenzen

zwischen den Prozentsätzen werden im gesamten Dokument in

Prozentpunkten angezeigt.

*Die genannten Werte beziehen sich auf das erste Halbjahr 2020; als

Vergleichsgrößen dienen, sofern nicht abweichend gekennzeichnet, die

Halbjahreswerte des Vorjahrs

Rückfragehinweis:

OMV Aktiengesellschaft

Andreas Rinofner

+43 1 40440-21357

public.relations@omv.com

http://www.omv.com

http://blog.omv.com

http://omv-mediadatabase.com

Social Media:

http://facebook.com/OMV

http://twitter.com/omv

http://youtube.com/omv

http://instagram.com/omv

http://linkedin.com/company/omv

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/145/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER

INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

OTS0007 2020-07-29/07:34