Wien (APA-ots) - Zwtl.:

* Größter Gesundheitsversicherer Österreichs befürwortet klar die

Impfung gegen COVID-19

* Impfentscheidung ist eine persönliche und freiwillige

* Informationskampagne unterstützt Menschen bei ihrer individuellen

Entscheidung

Nach Monaten des Lockdowns und der Verunsicherung gibt es nun mit

den COVID-19-Schutzimpfungen ein wirksames Mittel, um die Pandemie

und ihre Folgen effektiv zu bekämpfen. Allerdings wird das Thema

zwischen Impfbefürwortern und Impfskeptikern aktuell heftig

diskutiert. Als eine der größten Arbeitgeberinnen des Landes und in

ihrer Verantwortung für 3,6 Millionen Kunden in Österreich versteht

UNIQA als größter Gesundheitsversicherer des Landes ihren

gesellschaftlichen Auftrag dahingehend, sich in der Frage der

COVID-19-Schutzimpfung eindeutig zu positionieren.

Für UNIQA ist die COVID-19-Impfung der einzige Weg zu einem

besseren Leben

"Wir sind überzeugt, dass die flächendeckende COVID-19-Impfung der

einzige Ausweg aus dieser Krise ist. Mit der Impfung kann sich jeder

von uns selbst, seine Familie und damit unsere gesamte Gesellschaft

gegen die Krankheit absichern und zu einem besseren Leben für uns

alle beitragen", erklärt Andreas Brandstetter, CEO von UNIQA

Insurance Group AG.

UNIQA baut als Versicherung auf das gemeinschaftliche Prinzip,

dass sich Einzelpersonen zu einer Gemeinschaft zusammenschließen, um

sich selbst und andere dadurch solidarisch zu schützen. Die

COVID-19-Schutzimpfung basiert für UNIQA auf demselben Prinzip.

Impfentscheidung muss persönlich und freiwillig getroffen werden

Außer Zweifel steht für UNIQA, dass die Entscheidung zur

COVID-19-Impfung freiwillig und von jedem Menschen individuell

getroffen werden muss. Um die Basis für diese persönliche

Entscheidung sachlich fundieren zu können, startet UNIQA in Kürze

eine bundesweite Informationskampagne. Ziel dieser Kampagne ist es,

faktenbasierte Aufklärung rund um die Impfung zu betreiben. "Wir

glauben, dass sich die Menschen in Österreich, wenn sie gut und

umfassend informiert sind, für die Impfung entscheiden", ergänzt

Andreas Brandstetter.

UNIQA unterstützt die Initiative des Roten Kreuzes "Österreich

impft"

Mit der Informationskampagne unterstützt UNIQA die

überparteiliche, österreichweite Initiative "Österreich impft" des

Roten Kreuzes. Darüber hinaus wird UNIQA in den nächsten Wochen auch

ihre rund 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Österreich sowie

ihre 3,6 Mio. Kundinnen und Kunden zum Thema Impfung aufklären.

UNIQA Group

Die UNIQA Group ist eine der führenden Versicherungsgruppen in ihren

Kernmärkten Österreich und Zentral- und Osteuropa (CEE). Rund 21.300

Mitarbeiter und exklusive Vertriebspartner betreuen in 18 Ländern

rund 15,5 Millionen Kunden. In Österreich ist UNIQA mit einem

Marktanteil von über 21 Prozent der zweitgrößte Versicherungskonzern.

In der Wachstumsregion CEE ist UNIQA in 15 Märkten zu Hause:

Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kosovo, Kroatien,

Montenegro, Nordmazedonien, Polen, Rumänien, Russland, Serbien,

Slowakei, Tschechien, Ukraine und Ungarn. Darüber hinaus zählen auch

Versicherungen in der Schweiz und Liechtenstein zur UNIQA Group.

Rückfragehinweis:

Klara Trautner

Channel Desk

UNIQA Insurance Group AG

Untere Donaustraße 21

1029 Wien

Tel: +43 1 211 75-2204

Mobil:+43 664 8230175

E-Mail: klara.trautner@uniqa.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/220/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER

INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

OTS0085 2021-01-22/11:12