Die Apple-Aktie (WKN: 865985) hat es also getan: Sie hat die Marke von 2,4 Billionen US-Dollar beim Börsenwert hinter sich gelassen. Ein gigantischer Wert, der sich jetzt auf den Kultkonzern aus Cupertino konzentriert. Wobei es inzwischen so manchen Konzern gibt, der vom Börsenwert jetzt zumindest eine Billion US-Dollar einnimmt.

Nicht hierzulande, wir haben keine metaphorische Apple-Aktien. Allerdings womöglich interessante Vergleichswerte in unserem heimischen Leitindex, dem DAX. Wobei sich hier zeigen könnte, dass langfristig orientiertes Potenzial durchaus vorhanden sein könnte.

Nicht ansatzweise die Apple-Aktie: SAP mit 174 Mrd. US-Dollar

Ein DAX-Schwergewicht, das nicht ansatzweise an die Apple-Aktie heranreichen kann, jedoch zu den Größen in unserem heimischen Leitindex gehört, ist die SAP-Aktie (WKN: 716460). Umgerechnet beläuft sich der Börsenwert gegenwärtig auf 174 Mrd. US-Dollar. Zwischen Apple und SAP liegen damit Welten.

Wie viele Welten, fragst du dich? Nun, sagen wir es so: Gemessen am Börsenwert könnte die SAP-Aktie ca. 13,8-mal in die Apple-Aktie hineinpassen. Das ist durchaus eine Menge. Oder, wie gesagt, Welten, die zwischen diesen beiden Vergleichswerten liegen.

Dabei verbrieft SAP ebenfalls eine interessante und techlastige Wachstumsgeschichte. Insbesondere im Cloud-Segment ist der DAX-Konzern aktiv und besitzt eine weltweit mit führende Ausrüstung an Unternehmenssoftware. Ein starkes Segment lässt sich daher nicht leugnen.

Ob die SAP-Aktie jetzt kaufenswert ist, das ist natürlich eine andere Frage. Ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 28 auf 2020er-Basis und ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von ca. 4,5 wirken zwar nicht günstig. Die Apple-Aktie, um das einmal zu betonen, ist gemessen an den fundamentalen Kennzahlen jedoch deutlich teurer.

Die Allianz-Aktie: Ein weiteres DAX-Schwergewicht

Ein weiteres Schwergewicht im DAX ist außerdem die Allianz-Aktie (WKN: 840400). Allerdings nicht im Vergleich zur Apple-Aktie. Umgerechnet beläuft sich die Marktkapitalisierung hier auf ca. 86 Mrd. US-Dollar. Wenn wir das in ein Verhältnis zum Kultkonzern aus Cupertino setzen, beläuft sich der relative Anteil hier auf ca. 3,58 %. Wirklich Wahnsinn, was bewertungstechnisch für Welten zwischen den Konzernen liegt.

Zugegebenermaßen gehört die Allianz-Aktie im Vergleich zur Apple-Aktie nicht zu den Tech-Schwergewichten. Das Versicherungsgeschäft ist vielleicht auch etwas konservativer. Oder für einige Investoren langweiliger. Trotzdem steckt hinter der Allianz Europas größter Versicherer und gleichzeitig ein großer Vermögensverwalter. Sowie eine günstige Bewertung und eine starke Dividende.

Die Allianz-Aktie kommt bei den aktuellen Kursen und selbst im 2020er operativen COVID-19-Dip momentan auf ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 12,7 sowie auf eine Dividendenrendite von 4,60 %. Das könnten attraktive, günstige Kennzahlen sein, die langfristig orientiert ein solides Renditepotenzial begründen. Bewertungstechnisch vielleicht attraktiver als der Kultkonzern aus Cupertino.

Was für Unterschiede im Vergleich zur Apple-Aktie!

Die Allianz und SAP sind zwei DAX-Schwergewichte. Im Vergleich zur Apple-Aktie sind sie bewertungstechnisch jedoch wirklich wenig. Das könnte auf die eine oder andere langfristig orientierte Chance hindeuten.

Der Artikel Apple-Aktie erreicht 2,4 Billionen US-Dollar Börsenwert: Das sind 2 (noch weit entfernte) DAX-Schwergewichte ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple und empfiehlt SAP, sowie die folgenden Optionen: Short March 2023 $130 Call auf Apple und Long March 2023 $120 Call auf Apple.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen