Die Apple-Aktie (WKN: 865985) ist schon eine Angelegenheit für sich. Der Kultkonzern aus Cupertino, der sogar Warren Buffett von sich überzeugen konnte, besitzt ein starkes Ökosystem, starke Produkte und eine loyale Kundenschicht. Das ist hinlänglich bekannt und dürfte selbst Skeptikern nicht neu sein.

Wie stark diese Vorteile der Apple-Aktie sind, das zeigt ein Blick auf die aktuellen Quartalszahlen. Das Management des Kultkonzerns hat jetzt frische Zahlen zum zweiten Quartal des abweichend verlaufenden Fiskaljahres präsentiert. Etwas, das man als Foolisher Investor natürlich kennen sollte, was das Werk jedoch nicht weniger beeindruckend macht.

Apple-Aktie: Wirklich gigantische Zahlen!

Wie wir mit Blick auf das Zahlenwerk der Apple-Aktie feststellen können, gab es einige Highlights. Alleine die Umsätze kletterten um 54 % auf 89,6 Mrd. US-Dollar. Die internationalen Umsätze stehen laut Pressemitteilung dabei für rund zwei Drittel aller Verkäufe des Kultkonzerns aus Cupertino ein.

Das iPhone bleibt weiterhin ein Treiber für den Erfolg der Apple-Aktie. In diesem Segment konnte der Konzern 48 Mrd. US-Dollar Umsatz generieren, was einem Plus im Jahresvergleich von 66 % entsprochen hat. Mac schaffte es auf Wachstumsraten von 70 %, der Homeoffice-Boom lässt grüßen. Das eigentlich starke Servicesegment schaffte hingegen lediglich einen unterdurchschnittlichen Umsatzsprung von 27 % im Jahresvergleich, was wirklich etwas wenig ist. Aber natürlich kein Beinbruch in einem einzelnen Quartal.

Ergebnisseitig kommt die Apple-Aktie auf ein Nettoergebnis von 23,6 Mrd. US-Dollar, was einem Ergebnis je Aktie von 1,40 US-Dollar entspricht. Das Management verweist außerdem auf einen operativen Cashflow von 24 Mrd. US-Dollar, der es dem Management erlaubt habe, Kapital im Wert von 23 Mrd. US-Dollar an die Investoren zurückzuzahlen.

Apropos Kapitalrückführungen: Das Management von Apple hat außerdem beschlossen, die Dividende zu erhöhen. Die Quartalsdividende soll dabei um 7 % auf 0,22 US-Dollar steigen. Die nächste Ausschüttung ist auf den 13. Mai terminiert, wobei der 10. Mai das Ex-Dividendendatum ist. Auch das ist natürlich eine bemerkenswerte Entwicklung.

Aktie jetzt ein Kauf …?

Ob die Apple-Aktie damit jetzt ein Kauf ist, sollten sich Foolishe unternehmensorientierte Investoren trotzdem gut überlegen. Mit Blick auf einen aktuellen Aktienkurs von 133,58 US-Dollar (28.04.2021, maßgeblich für alle Kurse und fundamentalen Kennzahlen) und das Quartalsergebnis von 1,40 US-Dollar läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis jedenfalls bei 23,8. Die derzeitige Dividendenrendite beläuft sich hingegen auf einen Wert von 0,65 %, was vergleichsweise gering ist.

Als Tech-Aktie könnte natürlich weiteres Potenzial bestehen, insbesondere wenn der Wachstumskurs so rasant anhält. Ob das mittel- bis langfristig passieren kann, ist jetzt vermutlich die entscheidende Frage für alle angehenden Investoren. Um das klar zu formulieren: Wirklich teuer wirkt die Aktie mit Blick auf das derzeitige Bewertungsmaß jedenfalls nicht.

Der Artikel Apple-Aktie: Wachstum an allen Fronten, Dividende steigt, jetzt ein Kauf? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple und empfiehlt die folgenden Optionen: Short March 2023 $130 Call auf Apple und Long March 2023 $120 Call auf Apple.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen