BERLIN (dpa-AFX) - Die Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion fordert ein Gesetz zur Einhaltung der Menschenrechte bei der weltweiten Produktion von Waren. "Wir brauchen ein Lieferkettengesetz jetzt", sagte der Vorsitzende der Gruppe, Uwe Schummer, am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Hintergrund ist eine Befragung unter rund 7300 Unternehmen. Die Bundesregierung hatte die Befragung organisiert. Demnach erfüllen deutsche Unternehmen Erwartungen an Menschenrechts- und Sozialstandards in ihren Lieferketten in großem Stil nicht.

Schummer sagte: "Nationaler Wohlstand und globale Verantwortung gehören untrennbar zusammen." Das betreffe auch die Bedingungen, unter denen Produkte für den deutschen Markt weltweit hergestellt würden.

Am Nachmittag wollten sich Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) und Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) in Berlin zu dem Thema äußern./bw/DP/nas