Etwa April 2023 sollten wir wissen, ob das verkündete Explorationsziel erreicht wird. Die erste Uran-Ressource sollte dann berechnet sein und ein aussagekräftiges 3D-Modell zur Verfügung stehen.


Rund 65.000 Meter haben die Vorbesitzer auf dem Saray-Uran-Projekt gebohrt. Nun wird Haranga Resources Limited (ASX: HAR, FSE: 65EO) in Kürze auch mit eigenen Bohrungen an den Start gehen und die Liegenschaft weiterentwickeln. Geplant sind in einem zweistufigen Programm insgesamt 3.200 eigene Bohrmeter.

Haranga Resources plant mit den eigenen Bohrungen, nicht nur die historischen Arbeiten zu überprüfen und zu validieren, sondern möchte auch in bislang noch nicht erprobten Regionen des Projekts eigene Bohrungen ansetzen. Daneben sollen auch die tieferen Schichten der Liegenschaft erstmals auf die Frage hin untersucht werden, ob sich die Mineralisierung auch in diese Zonen hinein fortsetzt.
 

Allgemeine Informationen, Chart und Videos über Haranga Resources und anderen Rohstoff-/Technologieunternehmen unter:

▶️ axinocapital.de/haranga          oder      ▶️ axinocapital.de


Abonnieren Sie bitte unseren YouTube Kanal
 ▶️ Hier


Aus diesem Grund ist das erste eigene Bohrprogramm auf Saraya zweistufig angelegt. In einer ersten Phase plant Haranga Resources, insgesamt 15 Bohrungen mit einer gesamten Länge von über 2.000 Meter abzuteufen. Sie dienen dazu, die historischen Arbeiten zu überprüfen und die geologischen Modelle des Unternehmens zu validieren.
 

Haranga Resources sieht weiteres Potential auch in der Tiefe

Anschließend wird allerdings auch echtes Neuland betreten, denn in der zweiten Phase des Bohrprogramms widmet sich Haranga Resources an acht Stellen bislang unerforschten Zielzonen oder geht der Frage nach, ob sich die erkannte Mineralisierung auch zur Tiefe hin fortsetzt.

In den vergangenen Wochen hatte Haranga Resources gemeldet, dass es auf dem Saraya-Projekt über ein Explorationsziel von fünf bis 20 Millionen Tonnen mit 350 bis 750 ppm Uranoxid gemäß des australischen JORC-Standards verfügt. Dies deutet darauf hin, dass zwischen vier und 35 Millionen Pfund Uranoxid (U3O8) im Boden vorhanden sein könnten.
 


Ergebnisse aus geophysikalischen Messungen engen Anzahl
der aussichtsreichsten Bohrziele ein

 

Haranga Resources will die Arbeiten der Vorbesitzer bestätigen

Bislang reichen die Bohrergebnisse allerdings noch nicht aus, um eine Mineralressource schätzen zu können. An dieser Stelle kommen die neuen Bohrungen ins Spiel, denn ihre vorrangige Aufgabe ist es, diese Lücke zu schließen und eine gewissenhafte Auswertung der historischen Daten zu ermöglichen.

Noch ist es zu früh, um jetzt schon über den Erfolg oder Misserfolg der anstehenden Arbeit zu spekulieren, doch die investierten Anleger sollten im Hinterkopf behalten, dass die Bohrungen lediglich einen kleinen Bereich von 0,2 Quadratkilometer der Insgesamt 1.650 km² großen Liegenschaft umfassen.
 

Das vorhandene Explorationspotential ist riesig

Selbst ein Misserfolg der Erweiterungs- und Tiefenbohrungen hier wurde das Unternehmen nur partiell zurückwerfen, weil große Teile des Saraya-Projekts immer noch nicht mit Bohrungen erkundet wurden und jene Bohrungen, die in der Vergangenheit abgetäuft wurden, erreichten auch lediglich eine Tiefe von 200 Meter, was für ein Projekt dieser Größe ungewöhnlich und unzureichend ist, weil damit gerechnet werden muss, dass sich die Mineralisierung bis in die tieferen Schichten hinein fortsetzt.
 


Lage des Uranprojektes im Senegal


Läuft alles wie geplant ab, so werden die Bohrergebnisse zwischen November und Januar nach und nach aus dem Labor eintreffen und publiziert werden. Anschließend ist es das große Ziel von Haranga Resources, eine erste Mineralressource nach dem australischen JORC-Standard zu definieren. Die dazu notwendigen Arbeiten dürften sich bis in den April 2023 hinziehen.

Für die in Haranga Resources investierten Anleger sind das sehr gute Nachrichten, denn führen die nun anlaufenden Arbeiten zu einem Erfolg, könnte innerhalb der nächste sechs Monate eine vollständige Neubewertung des Saraya-Projekts und mit ihm auch eine Neubewertung der Haranga-Resources-Aktie anstehen.
 


 

Risikohinweis
Die AXINO Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.axinocapital.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und §48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der Haranga Resources Limited halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ein weiterer Interessenkonflikt besteht darin, dass zwischen der AXINO Media GmbH und der Haranga Resources Limited ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag besteht. Demnach wird die AXINO Media GmbH entgeltlich für ihre Berichterstattung entlohnt. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen.


++++ Werbung/Anzeige Ende++++

Haftungshinweis/Disclaimer

Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de sind nicht für die als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Texte und Bilder verantwortlich und machen sich den Inhalt der Werbung/Anzeige nicht zu Eigen.

Verantwortlich für den Inhalt der Werbung/Anzeige ist allein der jeweilige benannte Herausgeber der Werbung/Anzeige. Eine inhaltliche Kontrolle der als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Inhalte durch die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de findet nicht statt. Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben.

Es handelt sich bei der Werbung/Anzeige um keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere seitens der Markets Inside Media GmbH. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können.
Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle finanzielle Schäden, die durch die in diesem Medium ausgesprochenen Empfehlungen verursacht werden könnten. Die Markets Inside Media GmbH und Ihr Portal Börsennews.de und/oder verbundene Unternehmen, Führungskräfte und/oder Mitarbeiter halten derzeit oder zukünftig Long- oder Shortposition in den in der Anzeige beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren oder andere Investments, die sich auf von Markets Inside Media und Börsennews.de herausgegebenen Medien beziehen.

Mit der Nutzung der Angebote des Portals Börsennews.de akzeptiert der Nutzer die Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unter www.boersennews.de/service/agb abrufbar sind.
AGB | Impressum | Datenschutz

Quelle: MediaFeed