BERLIN (dpa-AFX) - Zum Abschluss eines zweitägigen Treffens in Berlin wollen die Außenminister der 30 Nato-Staaten an diesem Sonntag über die laufenden Arbeiten an einem neuen strategischen Konzept für das Verteidigungsbündnis beraten. Die aktuelle Fassung war 2010 beschlossen worden. Damals hatten die Alliierten beispielsweise noch gehofft, dass die Zeit der großen Spannungen mit Russland vorbei sei und auch China keine Aufmerksamkeit geschenkt. Zudem soll es bei den informellen Gesprächen um die weitere Unterstützung der Ukraine im Kampf gegen die Angreifer aus Russland und um die geplante Verstärkung der Nato-Ostflanke gehen. Das neue strategische Konzept und auch die Planungen für eine weitere Aufrüstung gegen Russland sollen Ende Juni bei einem Nato-Gipfel in der spanischen Hauptstadt Madrid beschlossen werden./aha/bk/DP/zb