Die Aurora Cannabis Aktie hat es zwar geschafft, den Abwärtsdruck etwas einzugrenzen, aber am Widerstand war kein Vorbeikommen. Der gleitende Durchschnitt (38) blockiert nicht zum ersten Mal den Weg nach oben. Bereits im letzten Jahr erschwerte er die Gegenbewegungen gegen den Trend. Nun scheint der Kurs aber etwas stärker geworden zu sein, kein Wunder nach der ewigen Talfahrt. Der Wert des Unternehmens hat sich extrem verringert, aktuell wird Aurora Cannabis nur mit etwa 1,7 Mrd. Euro bewertet. Vorbörslich geht es auch schon wieder ein gutes Stück abwärts, kein guter Start in die neue Woche.

Charttechnische Analyse: Minus 5 % zum Wochenstart!

Bereits am Freitag ist die Aurora Cannabis Aktie schlecht ins Wochenende gestartet, der Kurs verlor dort fast 4 %. Nun scheint sich die Bewegung nach unten wieder etwas zu dynamisieren. Sollte der Kurs und die Käufer nicht schnell gegensteuern, dann könnte es zum Test der Unterstützung bei 2 CAD kommen. Hier befindet sich das Mehrjahrestief, das erst in diesem Jahr gebildet wurde.

Relative Stärke Index ist auch keine Hilfe mehr!

Auch mit Blick auf die charttechnischen Indikatoren scheint das Potenzial ausgereizt zu sein. Der Relative Stärke Index bildete ein Kaufsignal als der Kurs auf 2 CAD zurückgegangen ist. Seitdem bewegt sich der Index im neutralen Bereich, aktuell liegt er bei etwa 44 Punkten. Der MACD hat fast zeitgleich ebenfalls ein Kaufsignal generiert, hier könnte in den nächsten Wochen aber ein Verkaufssignal anstehen. Auf jeden Fall scheint nun die starke Überbewertung der Cannabis Aktien ein Ende genommen zu haben. Fundamentale Bewertungskriterien scheinen nun wieder in den Fokus gerückt zu sein. Das Wachstum wird bei Aurora Cannabis weiter vorangetrieben und damit dürfte es in den nächsten Jahren auch zu Kosteneffekten kommen. Warten wir hier mal die nächsten Quartalszahlen ab, diese werden im März 2020 erwartet.

Video-Analyse zur Aurora Cannabis Aktie:

Jetzt den vollständigen Artikel lesen