Für die Aurora Cannabis Aktie ging das Jahr 2019 mit einem neuen Jahrestief zu Ende. Auch in den ersten Handelstagen 2020 sah es kaum besser aus. Doch inzwischen zeichnet sich eine Wende ab. In den ersten Anläufen hatte die Aktie Probleme mit den Widerständen. Die 38-Tagelinie hat sich in den Weg gestellt und das Comeback verhindert.

Schafft es der Kurs jetzt endlich?

Durch den Schritt über den Widerstand hat die Aktie ein Comeback möglich gemacht. Es sah lange wirklich nicht gut für die Aktie aus, doch nun ist wieder Hoffnung drin. Der Relative Stärke Index ist nach mehreren Kaufsignalen in den neutralen Bereich gestiegen, deshalb ist in den nächsten Handelstagen mit keinen Signalen zu rechnen.

Charttechnische Schlussfolgerungen

Aufgrund des sehr lang anhaltenden Abwärtstrends befinden sich die Tageslinien (100; 200) momentan oberhalb des Aktienkurses. Außerdem entstanden im letzten Jahr drei Verkaufssignale durch die Tageslinien. Die Signale sind zwischen Juni und Oktober aufgetreten. Seitdem gab es keine Kreuzungen mehr zwischen den gleitenden Durchschnittslinien. Beim MACD hat sich zu Beginn des Jahres ein Kaufsignal gezeigt.

Video-Analyse zur Aurora Cannabis Aktie:

Jetzt den vollständigen Artikel lesen