Branchenvergleich Aktienkurs: Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von -55,53 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor („Gesundheitspflege“) liegt Aurora Cannabis damit 102,29 Prozent unter dem Durchschnitt (46,77 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche „Arzneimittel“ beträgt 61,76 Prozent. Aurora Cannabis liegt aktuell 117,29 Prozent unter diesem Wert. Aufgrund der Unterperformance bewerten wir die Aktie auf dieser Stufe insgesamt mit einem „Sell“.

Technische Analyse: Die 200-Tage-Linie (GD200) der Aurora Cannabis verläuft aktuell bei 7,81 CAD. Damit erhält die Aktie die Einstufung „Sell“, insofern der Aktienkurs selbst bei 3,22 CAD aus dem Handel ging und damit einen Abstand von -58,77 Prozent aufgebaut hat. Anders ist das Verhältnis gegenüber dem gleitenden Durchschnittskurs der zurückliegenden 50 Tage. Der GD50 hat derzeit ein Niveau von 4,15 CAD angenommen. Dies wiederum entspricht für die Aurora Cannabis-Aktie der aktuellen Differenz von -22,41 Prozent und damit einem „Sell“-Signal. Der Gesamtbefund auf Basis der beiden Zeiträume lautet demnach „Sell“.

Fundamental: Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) in Höhe von 284,45 ist die Aktie von Aurora Cannabis auf Basis der heutigen Notierungen 139 Prozent höher als vergleichbare Unternehmen aus der Branche „Arzneimittel“ (118,85) bewertet werden. Diese Kennzahl wiederum signalisiert eine Unterbewertung. Damit entsteht aus der Perspektive der fundamentalen Analyse die Einstufung „Sell“.

Video-Analyse zur Aurora Cannabis Aktie:

Jetzt den vollständigen Artikel lesen