Von wegen Bodenbildung! Beim Blick auf den Chart der Aktie von Aurora Cannabis Inc. (kurz „Aurora Cannabis“) zeigt sich ein intakter Abwärtstrend. Der zaghafte Versuch einer Bodenbildung bei umgerechnet über 2 Euro im vorigen Monat hat sich zerschlagen. Am Mittwoch notierte die Aktie im Bereich 1,60 Euro. Neuigkeiten gab es diesen Monat vom Unternehmen selbst noch keine. Doch Ende Dezember hatte das Unternehmen ein relativ umfassendes Update gegeben. Demnach sitzt Aurora Cannabis gewisse Hoffnungen auf das Thema „Cannabis 2.0“.

Aurora Cannabis Aktie: 12-Monats-Performance in Euro im Bereich von -64%

Damit werden von Aurora Cannabis Produkte mit Cannabis wie Gebäck oder Schokolade bezeichnet. Nach dem OK der kanadischen Behörden sollen nun diesen Monat entsprechende Produkte in die Länden in Kanada kommen. Hier könnte sich indes wieder einmal die relativ geringe Zahl der Läden vor Ort mit diesem Angebot negativ bemerkbar machen. Und die Konkurrenz ist groß und zumindest in Kanada sieht es so aus, als ob die Cannabis-Lager voll sind. Was Cannabis 2.0 betrifft, da hatte Aurora Cannabis mitgeteilt, dass Anfang Januar eigene „Edibles“ (essbare Dinge aus dem Cannabis-Umfeld) auf den Markt kommen sollen. Es könnte sehr interessant werden, wenn sich Aurora Cannabis nach Markteinführung mit Details zu Umsätzen etc. dazu äußern wird.

Video-Analyse zur Aurora Cannabis Aktie:

Jetzt den vollständigen Artikel lesen