HAMBURG (dpa-AFX) - Der Hamburger Kupfer- und Metallkonzern Aurubis blickt nach Zuwächsen im abgelaufenen Geschäftsjahr verhalten optimistisch in die Zukunft. Konzernchef Roland Harings erwartet im Geschäftsjahr 2020/21 (bis Ende September) ein operatives Vorsteuerergebnis von 210 bis 270 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch in Hamburg mitteilte. Das entspräche einem kleinen Minus von 5 Prozent oder im besten Fall einem Plus von mehr als einem Fünftel. So war die Kennziffer 2019/20 um 15 Prozent auf 221 Millionen Euro gestiegen, bei einem Umsatzwachstum um 4 Prozent auf 12,4 Milliarden Euro.

Die Dividende soll nun um 5 Cent auf 1,30 Euro je Aktie steigen. Die Salzgitter-Beteiligung schnitt damit insgesamt besser ab als Analysten im Mittel erwartet hatten.

Bei der Prognose stützt sich Harings auf eine weltweit anziehende Kupfernachfrage sowie ein hohes Angebot an Kupferkonzentraten und Recylingmateralien./mis/jha/