Bereits im November positionierte sich die Bank im schwellenden Streit mit der Auto1 FT aufseiten der Gebrauchtwagen-Plattform. Nun steht sie ihr beim geplanten Börsengang auch als eine von vier Joint Global Coordinators zur Seite.

Jetzt den vollständigen Artikel lesen

Quelle: Finanzbusiness.de