PULLACH (dpa-AFX) - Deutschlands größter Autovermieter Sixt bereitet sich auf den Markteintritt in Kanada vor. Das Unternehmen hat sich im Februar im zweitgrößten Land der Welt ins Handelsregister eintragen lassen, wie auf der Behördenwebseite "Canada's Business Registries" nachzulesen ist. Darüber berichtete zuerst die "Welt am Sonntag". Sixt hat bislang zwar eine kanadische Webseite, aber keine eigenen Vermietungsniederlassungen.

Die Eintragung ins Handelsregister sei erfolgt, "um zu einem aktuell nicht definierten Zeitpunkt handlungsfähig zu sein", teilte das Unternehmen der "Welt am Sonntag" mit. "Damit schließen wir einen zukünftigen Markteintritt nicht aus."

Weltweit ist Sixt inzwischen in rund 110 Ländern tätig, seit 2011 auch in den benachbarten USA. Sixt kämpft wie alle anderen Autovermieter stark mit den Folgen der Corona-Pandemie und der deswegen gesunkenen Zahl an Geschäfts- und Privatreisen. Im dritten Quartal sanken die Erlöse um rund 40 Prozent auf 460 Millionen Euro./cho/DP/he