PULLACH (dpa-AFX) - Der Autovermieter Sixt traut sich wieder eine Prognose zu. Sixt erwarte für das Geschäftsjahr 2020 einen operativen Konzernumsatz von rund 1,5 Milliarden Euro, teilte der SDax -Konzern am frühen Montagabend mit. Im Vorjahr hatte das Unternehmen rund 2,5 Milliarden Euro erlöst. Sixt erwartet zudem im fortgeführten Geschäft einen Verlust vor Steuern von 70 bis 95 Millionen Euro nach einem Gewinn von 308 Millionen Euro ein Jahr zuvor. Die Sixt-Stammaktie zeigt sich nachbörslich wenig bewegt./fba/men