BERLIN (dpa-AFX) - Der Medienkonzern Axel Springer verhandelt über den Verkauf seines französischen Onlineportals Aufeminin, das sich speziell an Frauen richtet. Derzeit liefen exklusive Gespräche mit Télévision Française 1 (TF1) über eine Veräußerung der 78,43-Prozent-Beteiligung, teilte Springer am Montag mit. Dabei gebe es noch keine Vereinbarung erklärte TF1, die möglichen Konditionen hingen vom weiteren Gesprächsverlauf ab.

Aufeminin selbst ist an der Euronext notiert. Die Gruppe erzielte eigenen Angaben zufolge vergangenes Jahr einen Umsatz von 107 Millionen Euro und ein operatives Ergebnis (Ebitda) 24,7 Millionen Euro und beschäftigt 470 Mitarbeiter./nas/she