STUTTGART (dpa-AFX) - Der Büromöbelhändler Takkt will die im vergangenen Jahr wegen der Corona-Unsicherheit ausgefallene Dividende nachholen. Insgesamt sollen die Aktionäre in diesem Jahr 1,10 Euro je Anteilsschein erhalten, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Stuttgart mit. Darin enthalten sei Basisdividende in Höhe von 0,55 Euro aus dem Vorjahr. Der Vorschlag stehe unter dem Vorbehalt, dass sich die negativen Auswirkungen der Pandemie in den kommenden Wochen nicht deutlich verstärken. Die Anleger griffen bei den Aktien schon einmal zu: Sie zogen auf plus fünf Prozent an.

Wie das Unternehmen weiter mitteilte, wurde 2020 ein freier Mittelzufluss in Höhe von 129,8 Millionen Euro erzielt./mis/fba