STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Anleihenmarktbericht der Börse Stuttgart

Bundesanleihen

Der Euro-Bund-Future startete in die neue Handelswoche mit einem Aufschlag von 12 Basispunkten bei 153,88 Prozentpunkten. Im bisherigen Wochenverlauf verliert der Euro-Bund-Future unter den marktüblichen Schwankungen kontinuierlich an Wert.

Am Mittwochnachmittag fällt er sogar unter die 152er Marke. Bei einem Stand von 151,96 Prozentpunkten ergibt sich eine Rendite von 1,08%. In der Vorwoche lag die Rendite bei 1,05%. Dagegen gibt die Rendite der 30-jährigen Bundesanleihe von 1,20% auf 1,16% nach. Die Zinsstrukturkurve flacht sich somit weiter ab.

Anlegertrends

Würth legt Anleihe über 600 Millionen Euro auf

Der in Künzelsau ansässige Montage- und Befestigungstechnikkonzern Würth emittiert eine Anleihe (WKN A3K5DY) mit Fälligkeit zum 23.08.2030. Der Nominalzinssatz liegt bei 2,125%. Die erste anteilige Zinszahlung findet bereits am 23.08.2022 statt. Die weiteren Zinszahlungen erfolgen im jährlichen Turnus.

Der Mindestbetrag der handelbaren Einheit entspricht 1.000 Euro in kleinsten handelbaren Einheiten von ebenfalls 1.000 Euro. S&P vergibt für Würth ein A Rating. Die Anleihe ist durch Würth vorzeitig kündbar.

Niedersachsen nimmt eine Milliarde Euro auf

Das Land Niedersachsen nimmt über eine zum 17.10.2029 fällige Anleihe (WKN A30VHW) frisches Kapital auf. Bei einem Emissionsvolumen von einer Milliarde Euro bezahlt Niedersachsen seinen Gläubigern einen Zinssatz von 1,50%. Über die erste anteilige Zinszahlung dürfen sie sich bereits am 17.10.2022 freuen. Die weiteren Zinszahlungen erfolgen im jährlichen Turnus.

Bei der Niedersachsen-Anleihe belaufen sich sowohl der Mindestbetrag der handelbaren Einheit als auch die kleinste übertragbare Einheit auf privatanlegerfreundliche 1.000 Euro. Die Ratingagentur Fitch vergibt für Niedersachsen ein AAA Rating.

Europäische Union emittiert eine kurzfristige Anleihe

Die Europäische Union nimmt über eine zum 04.07.2025 fällige Anleihe (WKN A3K4DJ) kurzfristig Kapital in Höhe von sechs Milliarden Euro auf. Der Zinssatz liegt bei 0,80%. Die Zinszahlungen erfolgen im jährlichen Turnus. Die erste anteilige Zinszahlung steht bereits am 04.07.2022 vor der Tür.

Sowohl der Mindestbetrag der handelbaren Einheit als auch die kleinste übertragbare Einheit belaufen sich auf einen Euro. S&P vergibt für die Europäische Union ein AA Rating.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH; www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)