STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart

Analysten schieben DAX-Aktie an

Nach einem verhaltenen Start mit deutlichen Verlusten berappelt sich der DAX auch dank positiv ausgefallener Konjunkturdaten wieder und steht am Mittag bei 13.230 Punkten rund 0,3% im Plus. Laut dem veröffentlichten ZEW-Index stiegen die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten im September entgegen den Erwartungen auf 77,4 Punkte. Damit signalisiert der Index eine Fortsetzung des Erholungskurses der deutschen Wirtschaft.

Analysten schieben DAX-Aktie an

Für Tesla geht es heute als meistgehandelte Aktie der Stuttgarter Anleger um 3,3% bergauf. Eine Woche vor dem „Battery-Day“ kündigte Tesla-Chef Musk „viele aufregende Dinge“ an - und weckt bei den Anlegern somit einige Erwartungen.

Zwei positive Analystenkommentare schieben die Bayer-Aktie als Umsatzspitzenreiter in Stuttgart um 2,2% auf 56,85 Euro an. So empfiehlt die Deutsche Bank die Bayer-Aktie bei einem Kursziel von 82 Euro weiterhin zum Kauf. Auch die Analysten von Morgan Stanley stufen Bayer bei einem neuen Kursziel von 82 Euro mit „Overweight“ ein. Sie sehen den Chemie- und Pharmakonzern fundamental unterbewertet.

Unter regem Handel in Stuttgart gibt die Nel ASA-Aktie am Dienstag rund 1,9% ab. Für Verunsicherung sorgen die Betrugsvorwürfe gegen den US-Batterie-Truckbauer Nikola, denn dieser erteilte Nel ASA noch im Juni einen Auftrag in Höhe von 30 Millionen US-Dollar. Dieser könnte sich in Luft auflösen, sollten sich die Betrugsvorwürfe verdichten.

Börse Stuttgart TV

Unser Aktienhändler Jürgen Dietrich stellt sich den Fragen der Community und verrät, wie er zu seinem Job kam, wie sein Arbeitsalltag aussieht und wie oft er "Wolf of Wall Street" gesehen hat.

Video unter folgendem Link anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=8X-5HEXVk8

Euwax Sentiment Index

Während sich der DAX heute in einer recht engen Handelsspanne von rund 110 Punkten bewegt, zeigt sich der Euwax Sentiment dagegen sehr volatil und schwankt in einer Bandbreite von 40 bis -45 Punkten. Die Anleger agieren heute anscheinend antizyklisch zur Marktentwicklung und setzen am Mittag eher auf einen fallenden DAX.

Trends im Handel

Bei einem Knock-out-Call (WKN LS7Q6T) auf den chinesischen BYD-Konzern sorgen die Stuttgarter Anleger heute für über 150 Preisfeststellungen. Dieser wird von den Anlegern verkauft. Während es für die Aktie heute um 10% auf 10.36 Euro aufwärts geht, nehmen die Derivateanleger anscheinend die aufgelaufenen Gewinne mit.

Wie bereits am Vortag kaufen die Stuttgarter Anleger heute einen Call-Optionsschein (WKN MC826E) auf Amazon. Letzte Woche berichte die Nachrichtenagentur Bloomberg, dass Amazon bei der Handelssparte des indischen Reliance-Konzerns kurz vor dem Einstieg steht. Die Aktie des US-Online-Riesen gewinnt bis zum Mittag leicht auf 2.639 Euro.

In einem Call-Optionsschein (WKN MC987T) auf Apple halten sich in Stuttgart heute im Vorfeld des Events am Abend Käufer und Verkäufer in etwa die Waage. Mit einem Basispreis von 118,75 US-Dollar liegt der Call Optionsschein gerade am Geld. Der Bewertungstag des Calls ist am 18.06.2021.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH, www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)