STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart

Anlegertrends

Warten auf Impulse von der Wall Street

Auch am Dienstag startet der DAX ohne klare Richtung in den Handelstag und notiert zum Mittag rund 0,4% tiefer. Anleger warten offensichtlich auf Impulse von der New Yorker Wall Street. Dort legen heute unter anderen die beiden Technologie-Riesen Amazon und Alphabet ihre Quartalszahlen vor. Hierzulande stehen wie in den vergangenen Tagen vor allem die deutschen Impfstoff-Unternehmen im Fokus.

Für die Aktie von BioNTech geht es am Dienstag vorerst weiter gen Süden. Die Papiere des Mainzer Impfstoff-Herstellers verlieren rund 0,8%. Bereits gestern musste die Aktie Verluste hinnehmen. In Israel kam es vermehrt zu Fällen von Herzmuskelstörungen bei geimpften Personen. Die Fälle sollen nun untersucht werden.

Fester notieren dagegen unter regem Handel in Stuttgart die Papiere des Tübinger Impfstoff-Herstellers CureVac. Am Morgen verkündete der Schweizer Pharma-Riese Novartis, die Produktionskapazitäten für den CureVac-Impfstoff über die ursprünglich vereinbarte Menge hinaus steigern zu können. Die CureVac-Aktie notiert zum Mittag gut 1,8% fester.

Ihren Aufwärtstrend von gestern setzt indes die Aktie des Hannoveraner Tourismus-Konzerns TUI fort und gewinnt 0,8%. Gestern verkündete Kanzlerin Merkel, die Impfreihenfolge ab Juni abzuschaffen. Diese Nachricht beflügelt wohl auch die Aktie der TUI.

Börse Stuttgart auf YouTube

Neben der Berichtssaison blicken viele Anleger derzeit auch auf die Notenbanken, die aktuell über ihre Geldpolitik berichten. Andreas Lipkow von der comdirect berichtet, wieso die EZB gleich in einem „Trilemma“ steckt und weshalb Anleger beim Zinsentscheid der US-Notenbank am Mittwoch jedes Wort auf die Goldwaage legen sollten.

Video unter folgendem Link anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=ENmAbhf-URE

Euwax Sentiment Index

Der Euwax Sentiment zeigt sich im bisherigen Handelsverlauf sehr volatil in einer Spanne von +50 bis -25 Punkten. Zum Mittag bewegt sich das Stuttgarter Stimmungsbarometer im neutralen Bereich - auch die Derivateanleger scheinen heute also keine klare Richtung zu kennen.

Trends im Handel

1. Faktor-Long-Zertifikat auf Vantage Towers (WKN MA5V22)

An der Euwax rege gehandelt wird am Dienstag ein Faktor-Long-Zertifikat auf Vantage Towers. Die Vodafone-Tochter ging im März an die Börse und ist nach Marktkapitalisierung der viertgrößte unabhängige Funkmasten-Betreiber der Welt. Für die Aktie geht es nach einer Empfehlung der Deutsche Bank um knapp 5% auf 26 Euro nach oben.

2. Call-Optionsschein auf Münchener Rück (WKN MA47PF)

Umsatzspitzenreiter unter den Optionsscheinen ist in Stuttgart ein Call-Optionsschein auf den weltweit größten Rückversicherer aus München. Die Münchener Rück wird morgen zur jährlichen Hauptversammlung laden und seinen Aktionären eine Dividende in Höhe von 9,80 Euro vorschlagen. Heute verliert das Papier leicht um 1% auf 255,95 Euro.

3. Call-Optionsschein auf Apple (WKN HR59NV)

Im Fokus der Stuttgarter Derivateanleger stehen nach wie vor Call-Optionsscheine auf den Technologie-Riesen Apple. Morgen wird der Konzern seine Quartalszahlen vorlegen. Erst gestern Abend kündigte Apple an, in den kommenden Jahren über 400 Milliarden US-Dollar in den USA investieren zu wollen. Das Unternehmen will außerdem rund 20.000 neue Jobs schaffen. Die Aktie zeigt sich vor Bekanntgabe der Quartalszahlen aber nahezu unverändert.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH, www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)