FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Deutsche Bank will bei Dienstreisen innerhalb Deutschlands ab 1. Juli weitgehend auf das Flugzeug verzichten und so einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. "Die Deutsche Bank setzt künftig stärker auf Zugreisen in Deutschland", heißt es in einer internen Mitteilung des größten deutschen Geldhauses, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Zuvor hatte die "Süddeutsche Zeitung" (Mittwoch) berichtet.

"Als Teil der Nachhaltigkeitsstrategie werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter künftig auf den Strecken von Frankfurt nach Berlin, Hamburg und München mit dem Zug reisen", heißt es in dem Schreiben. Gebucht werden darf aber 1. statt 2. Klasse. Durch die vermiedenen Flüge könne die Bank schätzungsweise 1400 Tonnen CO2 einsparen, wenn man das Reiseverhalten des vergangenen Jahres zugrunde lege./ben/DP/jha