Die Börse steht Kopf. Derzeit sind wegen der Corona Krise die meisten Aktienkurse schwer angeschlagen. Auch an den beliebten Wasserstoff-Aktien Nel Asa (WKN: A0B733 ISIN: NO0010081235), Ballard Power (WKN: A0RENB ISIN: CA0585861085) und Plug Power (WKN: A1JA81 ISIN: US72919P2020) geht das Virus nicht spurlos vorbei.

Nel Asa

Der Aktienkurs des beliebten, norwegischen Wasserstoff Herstellers Nel ASA verlor seit dem 19. Februar etwa 40 Prozent an Wert. Am 19.02. lag der Kurs noch bei 1,47 Euro und aktuell beträgt dieser nur noch 88 Cent. Auch die Verkündung der Quartalszahlen und der positive Ausblick für das Jahr 2020 konnten den massiven Kursverfall nicht aufhalten.

Dennoch verkündete Nel CEO, Jon André Løkke gute Quartalszahlen und einen positiven Ausblick für die kommenden Jahre. Denn es wird erwartet, dass Wasserstoff in Zukunft eine Vorreiterrolle einnehmen wird.

Ballard Power

Auch der Ballard Power hat schwer mit der Corona-Krise zu kämpfen. Der kanadische Brennstoffzellen-Hersteller verlor seit Mitte Februar von 12,46 auf 7,61 auch etwa 39 Prozentpunkte.

Plug Power

Der amerikanische Hersteller von Wasserstoff-Brennstoffzellen-Systemen leidet auch unter dem Einfluss des Virus. Auch hier verlor die Aktie um die 24,3 Prozent. Sie stürzte von 5,72 USD auf 4,33 USD.

Das Unternehmen aus New York erzielte dennoch im letzten Quartal das beste Ergebnis in der Geschichte des Unternehmens. So wurden die Voraussetzungen geschaffen in Zukunft deutlich zu wachsen.