Initialzündung aus Nordamerika! Der SAFE Act wird erneut im Repräsentantenhaus diskutiert. Damit könnten Cannabisunternehmen schon bald ganz legal ihre Bankgeschäfte abwickeln.

Der amerikanische Cannabismarkt erhielt die letzten Tage einen weiteren Schub, nachdem die Gesetzgebung zum Secure and Fair Enforcement (SAFE) Banking Act erneut im Repräsentantenhaus eingebracht wurde.

Der SAFE Act soll dafür sorgen, dass Banken und Versicherungen, die Geschäfte mit Cannabis-Gesellschaften machen, dafür nicht mehr von den staatlichen Behörden belangt werden können. Dies gibt den amerikanischen Cannabisfirmen neue Hoffnung auf einen staatlich geschützten Zugang zu großen Banken und Kreditgenossenschaften.

Die Entscheidung ist von großer Bedeutung für die Marihuana-Branche in den USA, denn bislang haben US-Cannabisunternehmen nur minimalen Zugang zu grundlegenden Bankdienstleistungen, einschließlich Darlehen, Kreditlinien und sogar Girokonten. Dies hat diesen Sektor zu einer von Bargeld dominierten Industrie gemacht, was sowohl ein Sicherheitsproblem als auch eine Einschränkung ihrer Expansionsmöglichkeiten darstellt.

Der Gesetzentwurf wurde bereits im Jahr 2019 im Repräsentantenhaus eingebracht, jedoch in einer 321-103-Abstimmung vom republikanisch kontrollierten Senat abgeschmettert und tauchte dann im Jahr 2020 nicht wieder auf, weil der Einfluss der COVID-19-Pandemie zu störend war. Nun, da die Demokraten die Kontrolle haben, stehen die Chancen um einiges besser!

In den letzten Tagen konnten dadurch die Aktienkurse unserer Investments im GF Global Cannabis Opportunity Fund wieder deutlich anziehen. Mit Hilfe neuer Finanzierungs- und Geldquellen ist dies jedoch erst der Anfang! Auch mit Hilfe günstigerer Gesetzgebungen tun sich immer mehr Möglichkeiten im Cannabis-Sektor auf!

Die nächste Expansions-, Konsolidierungs- und Übernahmewelle steht bevor!

Investieren Sie daher jetzt in den weltweit ersten börsennotierten Fonds mit klarem Fokus auf Cannabis- und Psychedelika-Aktien!

Hintergrundinformationen zum GF Global Cannabis Opportunity Fund:

Das Expertenteam des GF Global Cannabis Opportunity Fund (WKN: A2P2FA) analysiert für Sie die Trends im Cannabis- und Psychedelika-Sektor und allokiert in die attraktivsten Unternehmen der beiden Anlage-Megatrends. Das Titelselektionsverfahren umfasst u.a. eine tiefgehende Analyse der Bilanz und der charttechnischen Situation jeder Aktie mit klar definierten Ein- und Ausstiegsmarken. Ein schnelles Reagieren auf Firmen- und Branchen-News ist in diesem noch recht jungen Sektor für den nachhaltigen Anlageerfolg unabdingbar!

Im Anlagevermögen des Fonds befinden sich derzeit 45 Titel. Vertrauen Sie der hohen Expertise und langjährigen Erfahrung des Fondsmanagements - lesen Sie gerne weitere Informationen hier: www.hanffonds.de

Vertrauen Sie der hohen Expertise und langjährigen Erfahrung des Fondsmanagements und lesen Sie gerne weitere Informationen zum Fonds hier.

Weitere Informationen zum Fonds finden Sie auf der Webseite von IFM Independent Fund Management AG.

Kurzprofil des Fonds:

Name:

GF Global Cannabis Opportunity Fund

 

Fondstyp:

Organismus für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren (OGAW/UCITS) /

(als UCITS-Zielfonds geeignet)

ISIN:

LI0507461338

 

WKN:

A2P2FA

Ticker Bloomberg:

CANABIS LE

Ticker Deutschland:

4TYA

Ausgabeaufschlag:

Max. 5% (100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag durch Smartbroker.de)

Erfolgsverwendung:

Thesaurierend

Managementvergütung:

1,30% p.a.

Performance-Fee:

15%, Hurdle-Rate 6% und High Watermark

Asset Manager des OGAW:

First Capital Management Group GmbH

Verwahrstelle:

Liechtensteinische Landesbank AG

Verwaltungsgesellschaft:

IFM Independent Fund Management AG

Informationsstelle für Anleger in Deutschland:

Hauck & Aufhäuser Privatbankiers AG
Kaiserstrasse 24, D-60311 Frankfurt am Main

 

Aktuelle Kurse des Fonds können Sie u.a. auf Wallstreet-Online.de nachverfolgen: GF Global Cannabis Opportunity Fund

Risikohinweis / Interessenskonflikt:

Interessenskonflikt:

Die wallstreet:online capital AG, welche den Fonds vertreibt, sowie deren Hauptaktionärin, die wallstreet:online AG besitzen Namensaktien an der Emittentin GF Global Fund SICAV. Der Fondsmanager Carsten Ringler besitzt Anteile des GF Global Cannabis Opportunity Funds.

Alle veröffentlichten Angaben dienen ausschließlich Ihrer Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Langfristige Erfahrungen und Auszeichnungen garantieren keinen Anlageerfolg. Wertpapiere unterliegen marktbedingten Kursschwankungen, die möglicherweise nicht durch das aktive Management des Vermögensverwalters oder des Anlageberaters ausgeglichen werden können. Diese Information kann ein Beratungsgespräch nicht ersetzen. Alle Angaben sind mit Sorgfalt und nach bestem Wissen entsprechend dem Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung gemacht worden. Trotz aller Sorgfalt können sich die Daten inzwischen verändert haben. Weitere Informationen zu Chancen und Risiken finden Sie auf der Webseite www.hanffonds.de und www.ifm.li. Den Verkaufsprospekt und weitere Informationen sind in deutscher Sprache kostenlos bei der Verwaltungsgesellschaft IFM Independent Fund Management AG (Link) erhältlich. Der Asset Manager des OGAW ist die First Capital Management Group GmbH, München. Verwahrstelle ist die liechtensteinische Landesbank AG.


++++ Werbung/Anzeige Ende++++

Haftungshinweis/Disclaimer

Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de sind nicht für die als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Texte und Bilder verantwortlich und machen sich den Inhalt der Werbung/Anzeige nicht zu Eigen.

Verantwortlich für den Inhalt der Werbung/Anzeige ist allein der jeweilige benannte Herausgeber der Werbung/Anzeige. Eine inhaltliche Kontrolle der als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Inhalte durch die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de findet nicht statt. Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben.

Es handelt sich bei der Werbung/Anzeige um keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere seitens der Markets Inside Media GmbH. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können.
Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle finanzielle Schäden, die durch die in diesem Medium ausgesprochenen Empfehlungen verursacht werden könnten. Die Markets Inside Media GmbH und Ihr Portal Börsennews.de und/oder verbundene Unternehmen, Führungskräfte und/oder Mitarbeiter halten derzeit oder zukünftig Long- oder Shortposition in den in der Anzeige beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren oder andere Investments, die sich auf von Markets Inside Media und Börsennews.de herausgegebenen Medien beziehen.

Mit der Nutzung der Angebote des Portals Börsennews.de akzeptiert der Nutzer die Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unter www.boersennews.de/service/agb abrufbar sind.
AGB | Impressum | Datenschutz