Das Handelsgeschehen im Goldsektor wurde in den letzten Wochen und Monaten von einer Konsolidierung respektive Korrektur dominiert. Die aktuell laufende Quartalsberichtssaison vermochte es ebenso bislang nicht, die Goldminenwerte aus ihrer Lethargie zu holen. Gleich zu Beginn versetzte der Quartalsbericht des US-amerikanischen Goldproduzenten Newmont Corp. dem Sektor einen herben Dämpfer. Mittlerweile veröffentlichte mit Barrick Gold ein weiterer Platzhirsch seine Ergebnisse, doch auch diese konnten dem Sektor zunächst keine positiven Impulse geben.

Frischer Wind kam dann allerdings aus einer anderen Richtung. Gestern (Mittwoch, 10.11.) wurden die aktuellen US-Verbraucherpreise veröffentlicht. Der Goldpreis sprang daraufhin an und lief deutlich nach oben. So ganz nebenbei hat er sich über ein bis dato hartnäckiges Widerstandscluster (Bereich um 1.830 US-Dollar) hinweg gesetzt. Der Ausbruchsversuch des Edelmetalls ist überaus vielversprechend angelaufen, konnte sich Gold doch gleich in Richtung 1.850 US-Dollar absetzen. Dennoch muss es für das Edelmetall nun darum gehen, den Ausbruch weiter zu manifestieren. Auch unsere beiden heutigen Protagonisten Barrick Gold und Newmont Corp. setzten sich zuletzt wieder in Bewegung…

Barrick Gold – Steht eine neue Kursrally in den Startlöchern?

Bereits ein flüchtiger Blick auf den Chart der Aktie des kanadischen Goldproduzenten Barrick Gold (WKN: 870450  ISIN: CA0679011084  Ticker-Symbol: ABR) offenbart, dass sich der Wert in einer überaus spannenden Phase befindet.

Barrick Gold

Der gestrige Anstieg des Goldpreises hat auch Barrick Gold Beine gemacht. Die Aktie attackiert gegenwärtig den markanten Widerstandsbereich 20,0 / 20,3 US-Dollar. Ein erfolgreicher Vorstoß über diese Zone wäre für Barrick Gold eminent wichtig und würde der Aktie weiteres Aufwärtspotential in Richtung 22 US-Dollar eröffnen. Noch steht der Ausbruch des Edelmetalls und damit auch die Erholung der Produzentenaktien etwas auf wackligen Füßen, umso wichtiger ist es, dass der Ausbruch nun Relevanz erlangt. Für Barrick Gold muss es darum gehen, sich zügig von der Zone 20,0 / 20,3 US-Dollar zu lösen. Um das Aufwärtsmomentum nicht zu gefährden, sollte die Aktie im besten Fall nicht unter die 19,5 US-Dollar zurücksetzen.

Newmont Corp. – Das wird nun wichtig!

Die Aktie der Newmont Corp. (WKN: 853823  ISIN: US6516391066  Ticker-Symbol: NMM) hat einen wichtigen Widerstandsbereich ins Visier genommen.

Newmont Corp. läuft aktuell auf den Widerstandsbereich 59 / 60 US-Dollar zu. Dieser hat sich in der letzten Zeit eine große Relevanz erarbeitet. Ein erfolgreicher Ausbruch würde daher ein wichtiges Signal liefern und der Aktie weiteres Potential in Richtung 63,5 / 65,0 US-Dollar eröffnen. Auf der Unterseite sollte es für Newmont Corp. nun nicht mehr unter die 56,5 US-Dollar gehen.

Andere Leser interessierten sich auch für:

Bayer treibt nach Zahlen Kursrally voran. BASF – Aktie in heikler Lage.

Adidas Aktie stürzt überraschend ab: Das ist der Grund

TeamViewer-Aktie: Es kommen Veränderungen!

Trendaktien: Aktientrend auf Börsennews 


Anzeige-


Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Boersennews.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Boersennews.de hat bis zur Veröffentlichung der Artikel keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand der Artikel. Die Veröffentlichungen erfolgen durch externe Autoren bzw. Datenlieferanten. Infolgedessen können die Inhalte der Artikel auch nicht von Anlageinteressen von Boersennews.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein.