Bei der BASF-Aktie (WKN: BASF11) lief es zuletzt kurstechnisch wieder deutlich runder. Mit Blick auf einen derzeitigen Aktienkurs von über 71 Euro (29.04.2021, maßgeblich für alle Kurse und fundamentalen Kennzahlen) können wir eigentlich kaum glauben, dass die Anteilsscheine noch vor einem halben Jahr bei ca. 47 Euro notierten.

Ist es ein nachlassendes COVID-19-Momentum gewesen? Oder die Suche nach günstigen Value-Aktien mit Turnaround-Potenzial? Oder vielleicht beides? Darüber können wir natürlich nur spekulieren. Harte Fakten werden jedoch jetzt im Rahmen der Quartalsberichtssaison geliefert, die es durchaus in sich haben. Sowie den Turnaround der BASF-Aktie durchaus weiter anschieben könnten.

BASF-Aktie: Die Zahlen im Blick

Wie wir mit Blick auf das erste Quartal der BASF-Aktie festhalten können, haben sich wesentliche Kennzahlen teilweise deutlich gebessert. Die Umsätze kletterten im Jahresvergleich um 16 % auf 19,4 Mrd. Euro. Das EBITDA liegt hingegen bei 3,17 Mrd. Euro, was ein um 31 % besserer Wert als im Vorjahreszeitraum ist.

Wirklich spannend wird es jedoch mit Blick auf die Nettoergebnisse. Hier kann die BASF-Aktie unterm Strich einen Wert von 1,72 Mrd. Euro ausweisen, was einem Plus im Jahresvergleich von 94 % entspricht. Das Ergebnis je Aktie klettert damit auf einen Wert von 1,87 Euro, was ca. einem gleichen Anstieg entspricht. Auf bereinigter Basis kommt der DAX-Chemiekonzern sogar auf 2,00 Euro je Aktie, was einem Wachstum von 59 % im Jahresvergleich gleicht.

Wenn es ein Haar in der Suppe dieser eigentlich absolut soliden Quartalszahlen gibt, dann ist es womöglich der freie Cashflow. Diese Kennzahl ist mit einem Wert von -981 Mio. Euro weiterhin negativ, wobei sich die Kennzahl im Vergleich zum Vorjahreswert mit -1,6 Mrd. Euro ebenfalls deutlich gebessert hat. Trotzdem ist das Zahlenwerk insgesamt deutlich solider und könnte einen guten Vorgeschmack für ein deutlich besseres Jahr 2021 implizieren.

Für das Gesamtjahr rechnet das Management jetzt mit einem Umsatz in einer Spanne zwischen 68 und 71 Mrd. Euro. Das EBIT soll hingegen zwischen 5,0 und 5,8 Mrd. Euro liegen. Auch damit könnte der Turnaround womöglich weitergehen.

Ein deutlich besserer Jahresauftakt!

Die BASF-Aktie hat damit einen deutlich besseren Jahresauftakt hingelegt. Das könnte so weitergehen. Zwar ist COVID-19 noch längst nicht vorbei, das Problem ist jedoch bekannt und wird bereits angegangen. Wirtschaft und Börse beginnen außerdem damit, sich mit der hoffentlich baldigen Normalität zu beschäftigen.

Das wiederum könnte der BASF-Aktie weiteren Auftrieb verleihen. Auch die Dividende könnte mit Blick auf diesen Jahresstart schon bald wieder ein nachhaltigeres Fundament besitzen. Insbesondere für alle Einkommensinvestoren natürlich ein überaus wichtiger Blickwinkel, der zuletzt operativ zumindest ein wenig ins Wanken geraten ist. Aber, wie gesagt: Besserung scheint in Sicht und im laufenden Jahr möglich. Das erste Quartal hat das sehr eindrucksvoll gezeigt.

Der Artikel BASF-Aktie mit starkem Quartal! Geht der Turnaround weiter …?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von BASF. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen