Rohstoffunternehmen starten am besten dort, wo bereits Minen sind. Nachbar Core Lithium befindet sich mit abgeschlossener Machbarkeitsstudie Richtung Produktion und hat die größten Claims in dieser lithiumreichen Gegend.


Auf seinem Barrow-Creek-Lithium-Projekt ist es Askari Metals Ltd. (ASX: AS2, FSE: 7ZG) gelungen, die durch die Hyperspektralanalyse aus dem All und die genommenen Bodenproben identifizierte Lithium-Mineralisierung weiter auszudehnen. Sie umfasst nun ein 2,8 mal 1,9 Kilometer breites Gebiet, das immer noch nach allen Seiten hin offen ist.

Abschließen konnten die Geologen von Askari Metals eine zweite Phase der Exploration auf dem Projekt. Sie umfasste die weitere Entnahme von Bodenproben und identifizierte eine signifikante Verlängerung der bereits bekannten Lithium-Mineralisierung in Streichrichtung.
 

Allgemeine Informationen, Chart und Videos über Askari und anderen Rohstoff-/Technologieunternehmen unter:

▶️ axinocapital.de/askari            oder ▶️ axinocapital.de


Abonnieren Sie bitte unseren YouTube Kanal
 ▶️ Hier

 

Identifiziert wurden weitere Lithium-Mineralisierungen, die mit Vorkommen von Cäsium und Tantal assoziiert sind. Auch eine Reihe von sogenannten Pfadfinderelementen wurde in erhöhten Konzentrationen angetroffen. Sie verweisen durch ihr gehäuftes Vorkommen indirekt auf den gesuchten Rohstoff. Im Fall von Askari Metals und dem Barrow-Creek-Projekt sind dies die Elemente Zinn, Rubidium und Niob.
 

Askari Metals exploriert das Barrow-Creek-Projekt an den richtigen Stellen
Natürlich steht Askari Metals bei der Exploration des Barrow-Creek-Projekts noch ganz am Anfang. Doch wenn die bislang vorgelegten Ergebnisse eines zeigen, so ist es, dass die Exploration der Liegenschaft an den richtigen Stellen durchgeführt wird. Das ist gerade für die frühe Phase der Entwicklung eines Projekts keine Selbstverständlichkeit, denn das Wissen um die Geologie der Liegenschaft ist in diesem Stadium noch recht begrenzt und lückenhaft.
 


Es ist dort in Australien schon eine lithium-reiche Gegend;
Nachbar Core befindet sich sogar schon auf dem Weg
zur Produktion

 

Umso erfreulicher ist es auch für die investierten Aktionäre, dass Askari Metals gleich zu Beginn seiner Untersuchungen von Barrow Creek bereits wichtige Treffer landen und eine schon recht groß ausgefallene Lithiummineralisierung nachweisen kann. Dass sie ebenfalls Vorkommen von Cäsium und Tantal enthält, spricht dafür, dass es möglich sein könnte, so viel Lithium im Boden nachzuweisen, dass am Ende eine wirtschaftliche Lithiumproduktion möglich ist.
 

Die nächsten Schritte werden frühzeitig vorbereitet
Aktuell ist dies selbstverständlich noch Zukunftsmusik. Doch Askari Metals legt derzeit immer mehr Beweise vor, die diese Annahme stützen. Daneben werden die nächsten Schritte bereits intensiv vorbereitet. Dazu wurden bei den australischen Behörden bereits die Anträge für die notwendigen Bohrgenehmigungen auf dem Projekt gestellt.

Sobald diese erteilt sind, kann mit den Bohrungen auch ein erster Blick in die Tiefe geworfen werden. Hier wird es dann um die zentralen Fragen eines jeden Bergbauprojekts gehen, also um Antworten auf die Fragen, wie groß ist die Mineralisierung, wie mächtig ist sie und in welcher Tiefe ist sie zu erreichen.
 


 

Weil Askari Metals vom seinem Explorationserfolg auf Barrow Creek überzeugt ist, werden all diese Punkte jetzt schon vorbereitet und im Hintergrund entsteht bereits eine erste Bohrplanung. Sie kann dann ohne Zeitverzug umgesetzt werden, sobald die behördlichen Genehmigungen vorliegen.
 

 

Risikohinweis
Die AXINO Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.axinocapital.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und §48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der Askari Metals Limited halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ein weiterer Interessenkonflikt besteht darin, dass zwischen der AXINO Media GmbH und der Askari Metals Limited ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag besteht. Demnach wird die AXINO Media GmbH entgeltlich für ihre Berichterstattung entlohnt. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen.


++++ Werbung/Anzeige Ende++++

Haftungshinweis/Disclaimer

Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de sind nicht für die als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Texte und Bilder verantwortlich und machen sich den Inhalt der Werbung/Anzeige nicht zu Eigen.

Verantwortlich für den Inhalt der Werbung/Anzeige ist allein der jeweilige benannte Herausgeber der Werbung/Anzeige. Eine inhaltliche Kontrolle der als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Inhalte durch die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de findet nicht statt. Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben.

Es handelt sich bei der Werbung/Anzeige um keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere seitens der Markets Inside Media GmbH. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können.
Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle finanzielle Schäden, die durch die in diesem Medium ausgesprochenen Empfehlungen verursacht werden könnten. Die Markets Inside Media GmbH und Ihr Portal Börsennews.de und/oder verbundene Unternehmen, Führungskräfte und/oder Mitarbeiter halten derzeit oder zukünftig Long- oder Shortposition in den in der Anzeige beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren oder andere Investments, die sich auf von Markets Inside Media und Börsennews.de herausgegebenen Medien beziehen.

Mit der Nutzung der Angebote des Portals Börsennews.de akzeptiert der Nutzer die Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unter www.boersennews.de/service/agb abrufbar sind.
AGB | Impressum | Datenschutz