Nach dem schwachen Wochenstart am Montag (21.03.) kehrte der Dax am gestrigen Dienstag in die Erfolgsspur zurück.

Die Anleger blendeten die aktuell vorhandenen Risikofaktoren offenkundig aus bzw. schoben diese beiseite. Im Ergebnis nahm der Dax wieder Tuchfühlung zur Widerstandszone von 14.500 Punkten auf. Gelingt es ihm dieses Mal, den entscheidenden Vorstoß zu lancieren?

Ein nachhaltiger Ausbruch über die 14.500 Punkte könnte das Handelsgeschehen weiter beleben und dem Index aus charttechnischer Sicht den Weg in Richtung 14.800 / 15.000 Punkten ebnen. Auf der Unterseite bleibt es hingegen dabei: Der Dax sollte Rücksetzer auf 14.000 Punkte begrenzen, anderenfalls könnte es noch einmal eng werden.

Unsere beiden heutigen Protagonisten Bayer und BASF befinden sich aktuell in zwei sehr unterschiedlichen Marktphasen. Während Bayer derzeit völlig entfesselt haussiert, muss BASF deutlich kleinere Brötchen backen. Die Aktie beißt sich (noch) die Zähne an einem hartnäckigen Widerstand aus. Bleiben wir zunächst bei Bayer.

Bayer – Entfesselt! War das nur der Anfang?

Bereits in unserer letzten Kommentierung (vom15.03.) zur Bayer-Aktie (WKN: BAY001  ISIN: DE000BAY0017  Ticker-Symbol: BAYN) thematisierten wir die überaus robuste charttechnische Verfassung und rückten hierbei den Widerstandsbereich von 55,7 Euro / 57,7 Euro in den Fokus. Um die Lage darzustellen, haben wir einen 2-Jahres-Chart bemüht.

Bayer

Bayer entwickelte in den letzten Handelstagen eine veritable Aufwärtsdynamik. Die Aktie durchbrach fulminant die Widerstandszone 55,7 Euro / 57,7 Euro und löste damit zunächst ein sehr wichtiges Kaufsignal aus. Mögliche Bewegungsziele liegen nun bei 60 Euro bzw. 62,3 Euro. Nun muss es für Bayer darum gehen, den Ausbruch zu manifestieren.

Jeder Tag, an dem die Bayer-Aktie oberhalb von 57,7 Euro notiert, ist daher ein guter Tag. Sollte es unter die 55,7 Euro gehen, ist Obacht geboten. Bei einem Rücksetzer unter die 50,0 Euro würde gar eine Neubewertung bei Bayer erforderlich werden.

BASF – Nun gilt es!

Die BASF-Aktie (WKN: BASF11  ISIN: DE000BASF111  Ticker-Symbol: BAS) kommt derzeit nicht so wirklich in Tritt.

BASF

Das Handelsgeschehen bei BASF wird noch immer vom Kursbereich von 55 Euro dominiert. Zuletzt entpuppte sich dieser als veritabler Widerstand. Es gilt aus charttechnischer Sicht unverändert: Ein Comeback von BASF oberhalb von 55 Euro wäre eminent wichtig und würde der Aktie weiteres Aufwärtspotential in Richtung 57,0 Euro bzw. 60,0 Euro eröffnen.

In der aktuellen Situation gilt es jedoch, die Unterseite im Auge zu behalten. Bereits ein Rücksetzer der BASF-Aktie unter die 50 Euro oder gar 46,5 Euro würde das Chartbild erheblich eintrüben.

Andere Leser interessierten sich auch für:

BYD: Neue Modelle! Vorbestellungen überzeugen!

Infineon und SAP – Das wird nun wichtig.

Rheinmetall Aktie gibt kräftig Gas!

Trendaktien: Aktientrend auf Börsennews 



Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Boersennews.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Boersennews.de hat bis zur Veröffentlichung der Artikel keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand der Artikel. Die Veröffentlichungen erfolgen durch externe Autoren bzw. Datenlieferanten. Infolgedessen können die Inhalte der Artikel auch nicht von Anlageinteressen von Boersennews.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein.