Bei BB Biotech (WKN: A0NFN3) ist der Jahreswechsel immer ein besonderer Zeitraum. Nicht nur, weil wir einen nahenden Einblick in das Zahlenwerk erwarten können. Nein, sondern auch, weil im Dezember gemäß der Dividendenpolitik die Ausschüttungssumme je Aktie für die kommende Dividendensaison ermittelt wird.

Wir befinden uns im Januar und das Management von BB Biotech hat vorläufig in die Zahlen blicken lassen. Sowie auch mit einem Dividendenvorschlag aufgewartet. Riskieren wir einen Blick auf die Zahlen, die aktuelle Einschätzung und auch darauf, was Dividendenjäger erwarten können.

BB Biotech: Schwache Zahlen, starke Dividende!

Das Management von BB Biotech spricht bei der Vorlage des Einblicks in das vierte Quartal und das Geschäftsjahr 2021 von einem schwierigen Zeitraum. Insbesondere im vierten Quartal habe es Volatilität unter anderem bei Biotech-Aktien gegeben. Deshalb habe man den Zeitraum mit einem Nettoverlust von 546 Mio. Schweizer Franken beendet. Wobei es sich dabei natürlich in erster Linie um kurzfristige und temporäre Wertverluste auf die Beteiligungen handelt.

Im Gesamtjahr hat die Beteiligungsgesellschaft einen Nettoverlust in Höhe von 405 Mio. Schweizer Franken eingefahren. Das heißt, das prägende letzte Quartal mit deutlich mehr Volatilität hat das gesamte Jahr letztlich hinabgezogen. Für Wachstumsaktien, Tech-Aktien und auch Biotech-Aktien trübte sich das Marktumfeld zuletzt ein.

Allerdings gibt es trotzdem ein Highlight bei BB Biotech: Das Management schüttet für das Jahr 2021 eine Dividende in Höhe von 3,85 Schweizer Franken an die Investoren aus. Das ist zumindest der Vorschlag des Managements. Gemessen an einem aktuellen Aktienkurs in Höhe von 69,40 Schweizer Franken läge die Dividendenrendite damit bei ca. 5,54 %. Ein vergleichsweise hoher Wert, der jedoch zeigt: Die Aktie korrigierte im Vergleich zum durchschnittlichen Dezemberkurs bereits.

Zeitloses Investment, nicht kurzfristig denken

BB Biotech blickt auf ein durchwachsenes Geschäftsjahr 2021. Ganz ehrlich: Das ist bei Beteiligungsgesellschaften nicht unüblich. Der Ansatz, in starke Unternehmen aus der Biotechnologie und der Pharmazie zu investieren, bleibt trotzdem langfristig orientiert vielversprechend. Auch für Laien, die auf der Suche nach einer guten Möglichkeit sind, hier mit Know-how gute Unternehmen zu identifizieren und eine möglichst starke Rendite bei einem Buy-and-Hold-Ansatz einzufahren.

Gleichzeitig erkennen wir mit den 3,85 Schweizer Franken Dividende: Eine Ausschüttung ist Teil der Investitionsthese. Gemäß der Dividendenpolitik wird das Management auch weiterhin einen Richtwert von 5 % auf Basis des volumengewichteten Durchschnittskurses im Dezember an die Investoren auszahlen. Wachstum und Dividende? Bei dieser Aktie daher grundsätzlich möglich. Wobei Zeit bei einer diversifizierten Beteiligungsgesellschaft gewiss ein wichtiger Schlüssel ist, damit das Portfolio in Summe eine Rendite einfahren kann.

Der Artikel BB Biotech: „Schwieriges Geschäftsjahr“ und 3,85 Schweizer Franken Dividende ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von BB Biotech. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (CMFMrClock)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen