BERLIN (dpa-AFX) - Der Beamtenbund dbb hat die Rücknahme der geplanten Corona-Osterruhe durch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) begrüßt. "Das ist vernünftiges Regierungshandeln", sagte der dbb-Vorsitzende Ulrich Silberbach am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. "Wenn die Regierung feststellt, dass sie aufs falsche Pferd gesetzt hat, muss sie so etwas schnell wieder zurücknehmen", sagte Silberbach. "Das hätte nur weiteres Chaos produziert."

Grundsätzlich forderte der dbb-Chef stringente Regeln für alle Bürgerinnen und Bürger in der Pandemie. "Wir brauchen klare Vorgaben, Regeln, Leitplanken." Silberbach kritisierte, dass die Bund-Länder-Runden oft komplizierte Regelungen beschlössen und die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten bald darauf vielfältige Ausnahmen verkünden würden.

Nach Verkündung der Osterruhe hätten viele Beschäftigte aus verschiedenen Bereichen des öffentlichen Dienstes beim dbb und seinen Mitgliedsgewerkschaften gefragt, wie die Regeln umgesetzt werden sollten. Man habe den Ratsuchenden nur sagen können, dass die Landesregierungen und die Bundesregierung zuständig seien, sagte der Vorsitzende des dbb beamtenbund und tarifunion./bw/DP/jha