HAMBURG (dpa-AFX) - Der Konsumgüterkonzern Beiersdorf hat seine Ergebnisprognose für das laufende Jahr bekräftigt. So soll die bereinigte operative Marge (Ebit) 2022 weiter auf dem Vorjahresniveau von 13 Prozent liegen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Hamburg mit. Während das Management im Konsumentengeschäft mit Marken wie Nivea oder Eucerin von einer leichten Steigerung ausgeht, dürfte die Profitabilität im Klebstoffgeschäft Tesa deutlich sinken, bekräftigte Beiersdorf. Dafür verantwortlich seien anhaltende Lieferkettenprobleme in der Automobilindustrie sowie der Lockdown in Teilen Chinas, einem der wichtigsten Märkte.

Der Konzernumsatz soll im mittleren einstelligen Prozentbereich zulegen. Beide Bereiche sollen zu dem Wachstum beitragen. Im ersten Quartal war vor allem die Konsumentensparte stark gewachsen und hatte die Erlöse um 15,6 Prozent gesteigert, während Tesa um 7,4 Prozent zulegen konnte. Der Konzernumsatz stieg um knapp 14 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro. Beiersdorf hatte bereits Anfang April vorläufige Zahlen vorgelegt./nas/mis