BRÜSSEL (dpa-AFX) - In Belgien hat sich das Geschäftsklima im Juni stärker aufgehellt als erwartet. Der Indikator stieg um 11,5 Punkte auf minus 22,9 Punkte, wie die belgische Notenbank (BNB) am Mittwoch in Brüssel mitteilte. Volkswirte hatten im Schnitt lediglich einen Anstieg auf minus 25,0 Prozent erwartet.

Im April war das Geschäftsklima in Belgien auf ein Rekordtief abgesackt. Die Erholung im Mai war nur verhalten ausgefallen. Belgien ist eines der Länder, dass am stärksten durch die Viruskrise betroffen wurde.

In der Eurozone hatten sich im Juni eine Reihe von wirtschaftlichen Frühindikatoren erholt. Wegen der engen wirtschaftlichen Verflechtung Belgiens mit den beiden größten Euro-Volkswirtschaften Deutschland und Frankreich gilt das belgische Unternehmensvertrauen als Frühindikator für die gesamte Eurozone./jsl/bgf/jha/