Die Börse ist in letzter Zeit etwas volatiler geworden, vor allem weil Inflationsängste die Investoren verschrecken. Obwohl man nicht sagen kann, wann unser nächster ausgewachsener Marktcrash stattfinden wird, ist es wichtig, dass du darauf vorbereitet bist. Und wenn du dir nicht sicher bist, ob du es bist, stelle dir diese Schlüsselfragen.

1. Habe ich genug Geld für drei bis sechs Monate auf der Bank?

Wenn die Aktienwerte fallen und du dich zurücklehnst, nichts tust und darauf wartest, dass sie sich erholen, wirst du gut davonkommen. Wenn du deine Investitionen verkaufst, wenn sie gefallen sind, entstehen Verluste.

Die Gefahr eines Börsencrashs besteht darin, dass du zu einem Zeitpunkt, an dem dein Portfolio am Boden liegt, in Geldnot gerätst. Und wenn du gezwungen bist, bei einem Tiefstand zu verkaufen, musst du diesen Verlust verkraften.

Deshalb ist es wichtig, Geld auf der Bank für Notfälle zu haben. Sicher, die Zinssätze sind heute miserabel und du wirst so gut wie nichts verdienen, wenn du dein Geld auf einem Sparkonto parkst. Aber wenn du dieses Sicherheitsnetz hast, könnte es dein Ticket sein, um ein Szenario zu vermeiden, in dem du deine Investitionen anzapfen musst, wenn sie am Boden sind.

Generell ist es eine gute Idee, genug Geld auf dem Sparkonto zu haben, um die Lebenshaltungskosten für drei bis sechs Monate zu decken. Wenn du deinen Job während eines längeren Börsencrashs verlierst, hast du so die Möglichkeit, deine Rechnungen zu bezahlen, ohne deine Investitionen zu einem schlechten Zeitpunkt zu liquidieren.

2. Ist mein Portfolio diversifiziert?

Je breiter dein Portfolio gestreut ist, desto größer sind deine Chancen, einen Crash an der Börse unbeschadet zu überstehen., während eines breiten Börsencrashs, der alle Segmente gleichermaßen erwischt, spielt es vielleicht keine Rolle, ob der Großteil deiner Aktien in Tech-Unternehmen versus Banken versus Energieversorger steckt. Aber wenn es zu einem Crash kommt, bei dem einige Segmente überproportional betroffen sind, dann ist diese Diversifizierung der Schlüssel.

Du solltest nicht nur anstreben, mindestens 12 verschiedene Aktien zu besitzen, sondern diese sollten auch über mindestens drei verschiedene Marktsegmente verteilt sein. Du kannst die Diversität deines Portfolios auch durch das Kaufen von börsengehandelten Fonds oder Indexfonds erreichen.

3. Habe ich eine solide Investmentstrategie?

Wenn du zu den Menschen gehörst, die aus einer Laune heraus Aktien kaufen oder versuchen, den niedrigsten Aktienkursen hinterherzujagen, dann kann dich ein Crash treffen. Besser ist es, eine solide Strategie zu haben – eine, die dich nicht dazu bringt, die Börse zu verlassen, wenn die Dinge brenzlig werden, oder zu versuchen, den Markt zu timen und dabei möglicherweise Chancen zu verpassen.

Für viele Investoren funktioniert ein System, das als Durchschnittskosteneffekt bekannt ist, gut. Bei diesem System verpflichtest du dich, einen bestimmten Geldbetrag in festgelegten Abständen zu investieren, unabhängig von den Marktbedingungen oder den Aktienkursen.

Wir wissen nicht, wann der nächste große Börsencrash kommt, aber wenn die Geschichte uns etwas lehrt, dann dass es wichtig ist, sich auf einen solchen vorzubereiten. Sei ehrlich zu dir selbst, wie gut du vorbereitet bist. Wenn du überhaupt nicht bereit bist, nimm die notwendigen Veränderungen vor, um dich in eine bessere Position zu bringen, um einen Crash zu überstehen, bevor sich die Umstände zum Schlechten wenden.

Der Artikel Bereit für einen Crash an der Börse? Diese 3 Fragen geben die Antwort darauf ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Maurie Backman auf Englisch verfasst und am 25.05.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Motley Fool beitragende Investmentanalysten

Jetzt den vollständigen Artikel lesen